vergrößernverkleinern
Heute eröffnet das GravityLab München!
Heute eröffnet das GravityLab München!
Jörg Angeli -

Nach jahrelanger Planungs- und Bauphase ist es nun endlich soweit. Heute, am 11. Juli 2016, um 14 Uhr eröffnet das GravityLab - Münchens erste Freestyle Halle!Ab heute 14 Uhr können sich alle Freestyle begeisterten Sportler endlich im GravityLab München austoben. Nachdem die Planung bereits seit einigen Jahren im Gange ist, wurde der Innenausbau der Halle auf dem ehemaligen Philip-Morris-Gelände in Sendlingen in nur drei Monaten umgesetzt und steht ab sofort für Besucher bereit.Auf insgesamt 1.700qm können fast alle mit Freestyle verbundenen Sportarten im Trockenen ausgeübt werden. Neben den etablierten Angeboten für Snowboard, Freeski, Slackline und Parcour sind auch Möglichkeiten zum Kennenlernen und Trainieren von noch recht neuen Trendsportarten wie Freeletics, Crossfit oder Freestyle Akrobatik vorhanden. Eine Auflistung des kompletten Angebotes findet ihr weiter unten.

Die Austattung des GravityLab

Die Gäste des GravityLab können in der Halle mit der neuesten am Markt verfügbaren Austattung Trainieren oder auch einfach nur Spaß haben. Egal ob Profi, Amateur oder Hobby Sportler - hier findet sich für jeden etwas zum Ausprobieren, Trainieren oder zur Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten.

Parkour

Ein vielseitiger und variabler Park mit Tumblingbahnen, Airtrack und Stangengerüsten bietet die ideale Infrastruktur, um die akrobatischen Skills für die verschiedenen Sportarten zu entwickeln. Ob Tumbling, Tricking, Parkour oder Streetworkout, hier ist der Bewegungsvielfalt keine Grenze gesetzt.Fläche: 250 qm

Trampolin

Trampolinlandschaft mit 9 Freestyle Eurotramps sowie 2 Freestyle Fivesquare Eurotramps(Supertramps). Hier findet vom Anfänger bis zum Profi jeder die innovativsten und qualitativ hochwertigsten Trampolin-Trainingsbedingungen Deutschlands. Neben klassischem Trampolinspringen stehen ebenso Wandboxen für Walltrampoline sowie ein Basketballkorb für Dunks mit satter Airtime zur Verfügung. Der Airbag in der Tramp Area bietet die Möglichkeit, die erforderlichen Skills ungefährlich und schnell zu entwickeln.Fläche: 260 qm

Big Air

3 Kicker mit verschiedenen Roll-ins, dazu die passenden Rollski und Rollsnowboards, warten. Neben dem klassischen Big Air bietet das GravityLab auch die Möglichkeit für Wallrides und Railslides in den Airbag. Dieses einzigartige Angebot katapultiert das Niveau der Park Skills – egal ob mit Snowboard oder Ski – schnell nach oben.Fläche: 185 qm

Wave

Eine einzigartige Kombination aus Bowl, Miniramp und Kicker lädt ein, mit unterschiedlichem Equipment zu trainieren oder sich über die spezielle Form der Wave mit Turns und Airs auf die Surfsaison vorzubereiten. Darüber hinaus auch eine ideale Trainingsoption für Halfpipe-Fahrer sowohl mit Snowboard oder Ski. Dieses absolute Novum und Highlight bietet die Möglichkeit, anspruchsvolle Tricks in den Airbag zu üben.Fläche: 170 qm

Das komplette Sportangebot im Überblick

  • Trampolinspringen
  • Ski Slopestyle, Halfpipe, Skicross, Ski Freestyle
  • Snowboard, Halfpipe, Boardercross
  • Slackline
  • Parkour
  • Freerunning
  • Freestyle Akrobatik
  • Turnen
  • Freeletics
  • Crossfit
  • Wakeboard
  • Surf
  • Skate
  • Bike
  • Scooter
  • Athletik
  • Koordination
  • Freestyle Krafttraining

Die Facts im Überblick

Hallengröße: 1.700 qm reine SportflächeRaumhöhe: 9 MeterBauzeit: 2 MonateStahl: 15.000 kgHolz: 40.000 kg (wir haben Balken in einer Gesamtlänge von über 4 Kilometern verbaut, insgesamt 1.900 m² Holzplatten)Schrauben: 20.000 Schrauben (alleine das Stahlgerüst des Big Air wurde mit über 500 Schrauben zusammengeschraubt)Trampoline: 11 StückMattenmaterial: 436 qmInvestitionsvolumen: 1,5 Millionen EuroWeitere Infos und aktuelle News erhaltet ihr über die Kanäle des GravityLab auf Facebook, Instagram und Youtube sowie auf der offiziellen Webseite. Für weitere Hintergrundinfos zur Planung, Umsetzung und Ausrichtung des Angebotes, empfehlen wir euch unser Interview mit der Gründerin Sabine Schmalschläger.

Preise

Eine Stunde in der Freestyle Halle kostet für Kinder 13€ und für Erwachsene 17€. Bevor ihr jedoch loslegen könnt, müsst ihr den GravityCheck durchlaufen. Hierbei werden dir Grundlagen für das Verhalten und Training in der Halle vermittelt. Jeder Besucher muss diesen Check absolvieren. Er kostet für Kids 40€ und Erwachsene müssen 50€ berappen. Eine Liste mit Terminen, zu denen ihr den GravityCheck machen könnt, findet ihr hier.

Jobs im GravityLab

Falls ihr gerade auf der Suche nach einem Job seid und ihr ein abgeschlossenes Sportstudium mit Schlüsselqualifikation im Turnen (Trampolin) und/oder Physiotherapie besitzt, könnte das GravityLab auch euer neuer Arbeitsplatz werden. Aktuell wird noch ein stellvertretender sportlicher Leiter gesucht. Weitere Details findet ihr auf actionsportsjob.com
Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel