vergrößernverkleinern
Blue Tomato The Captain’s Quest 2016
Blue Tomato The Captain’s Quest 2016
Christian Wörndle -

„Long live the Captain“ hieß es am 20.08.2016 diesmal in Pörtschach am Wörthersee. Zum zweiten Mal lockte der Skatecontest Blue Tomato The Captain’s Quest rund 20 nationale und internationale Skateboardgrößen nach Österreich - alle mit dem Ziel dieses Jahr den Titel „Master“ mit nach Hause zu nehmen.

Eine schwimmende Miniramp, Skateboarder der Topelite und ein Trickfeuerwerk der Extraklasse. So gesehen im Vorjahr in der beschaulichen Ramsau, Steiermark, und letztes Wochenende wiederholt in Pörtschach am Wörthersee, Kärnten. Blue Tomato the Captain’s Quest ging in die zweite Runde und machte sich auf zu neuen Ufern. In See stachen neben internationalen Skateboardgrößen wie Vorjahressieger Dannie Carlsen oder Owen Watkins ebenso Blue Tomato Teamrider Marco Kada, Julia Brückler und Jakob Kristoferitsch.

TCQ-2016_Samstag_photo_Hannes-Mautner-62So lässt es sich aushalten mit einem kühlen Bierchen und feinster Action. Foto: Hannes-Mautner

Genau genommen, wurde der Anker vor den Ufern des Promenadenbades Pörtschach ausgeworfen, wo bereits am Vorabend ein feines Nachtshooting über die Bühne ging. Am Samstag war dann der Tag gekommen, an dem die eigens konstruierte schwimmende Miniramp von den Ridern gekapert wurde. Die insgesamt 6 Heats mit je 3 Ridern (bzw. 1 Heat mit 2 Riderinnen) zogen zahlreiche Zuschauer – sowohl an Land, als auch im Wasser in ihren Bann. Die Stimmung, das Wetter und die Trickdichte konnten besser nicht sein. Beim Best Trick Contest tobte der Steg und brodelte das Wasser ringsum. Das darauf folgende Finale ließ Großes erwarten.

TCQ-2016_Samstag_photo_Daniel-Wagner_DWG_8420Foto: Daniel Wagner

Best Tricks

Dannie Carlsen // Flip in-and-outs in all variations. Bluntflip auf Extension, blunt 360 flip

Ralf Edlinger // sw fs rock Santino Exenberger // Ghetto Bird

Farid Ulrich // Smith Stall am Geländer!, flip blunt, fs180

Sascha Biehaule // icepick fakie

Alex Hallford // bs noseblunt indie, bs nosepick

Michi Nadler // heelflip feeble fakie

Im Grande Finale mit 3 Heats standen Alex Hallford, Dannie Carlsen, Farid Ulrich, Johannes Astleitner, Joscha Aicher, Michael Nadler, Owen Watkins, Ralf Edlinger und Santino Exenberger.

TCQ-2016_Samstag_photo_Daniel-Wagner_DWG_7990

Foto: Daniel Wagner

Er kam, sah, skatete und siegte. Der Vorjahressieger Dannie Carlsen schaffte es auch dieses Jahr die Judges mit seinen Tricks vom Hocker bzw. von der Luftmatratze zu hauen. Dannie holte den Sieg nach Dänemark und darf sich nun zum zweiten Mal in Folge Master nennen.

TCQ-2016_Samstag_photo_Daniel-Wagner_DWG_8854Foto: Daniel Wagner

Grandioser Zweiter und somit Chief wurde Alex Hallford. Joscha Aicher erlangte den 3. Platz und darf sich fortan Chief Mate nennen. Nicht nur am Wasser heizte das Skatespektakel die Stimmung an, sondern auch abseits der schwimmenden Miniramp wurde für gute Laune gesorgt. Beim Volcom Stand konnten sich die Besucher mit eigens bedruckten Caps selbst beschenken und beim gegenüber liegenden Blue Tomato Stand wurden gratis Goodies unter die Menge gebracht. Für alle, die ihr eigenes Können als Miniramp- Fahrer unter Beweis stellen wollten, war die Blue Tomato Miniramp mit angereist. Diese hatte, im Gegensatz zur schwimmenden Miniramp, festen Boden unter den Füßen und wurde sowohl von Rookies, Kindern als auch von erfahrenen Ridern befahren.

RankingUm es mit den Worten von Speaker Robert zu sagen: „The Captain’s Quest 2016 – it was a blast!“

In diesem Sinne „Long live the Captain“ und wir sehen uns 2017!

Merken

Merken



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel