vergrößernverkleinern
WOW Glacier Love in Zell am See-Kaprun
WOW Glacier Love in Zell am See-Kaprun
Christian Wörndle -

Größtes Winteropening-Partywochenende der Alpen geht in die dritte Runde: WOW Glacier Love in Zell am See-Kaprun

Nach zwei fulminanten Ausgaben verspricht das WOW Glacier Love Festival in Zell am See-Kaprun in diesem Jahr eine noch spektakulärere Fortsetzung. Vom 4. bis 6. November 2016 startet die Region als eine der ersten mit dem erfolgreichen Wintersport- und Musikfestival im Zentrum Kapruns und auf dem Kitzsteinhorn Gletscher in die neue Saison. Das einzige Gletscherskigebiet im Salzburger Land bietet bereits ab Oktober perfektes Skivergnügen.

Pulverschnee und Partyhighlights

Der Ort Kaprun verwandelt sich am Freitag, 4. und Samstag, 5. November 2016 in die größte Partyzone der Alpen. Von 17 bis 20 Uhr findet an beiden Tagen die Produkt-Expo statt. Ab 20 Uhr startet der Feierevent in der Festival Area auf der WOW Main Stage mit den besten internationalen DJs, die die Clubszene zu bieten hat: Der österreichische Musikproduzent und Multiinstrumentalist Filous („How Hard I Try“ mit über zehn Millionen Streams) ist momentan eines der heißesten Eisen in der Electronic-Szene und ist bereits im Line-up des Festivals bestätigt. An den Plattentellern stehen außerdem mit Nora en Pure, Mefjus und Lovra international bekannte DJs, die den Winter einläuten. Tagsüber können Schneefans an diesem Wochenende bei der Produkt-Expo alle Neuheiten rund um den Wintersport entdecken.

Kitzsteinhorn_Gletscherpisten_c_GletscherbahnenKaprunAGAm Samstag und Sonntag erwarten Besucher bestens präparierte Pisten und ein umfangreiches Programm auf dem Kitzsteinhorn. Bereits ab 9 Uhr stehen die neuesten Ski- und Snowboardmodelle am Alpincenter zum Testen bereit. Während Frühaufsteher ihre ersten Schwünge durch den frischen Schnee ziehen und das weite Panorama auf die umliegenden Berge genießen, sorgen DJs und Live Acts ab 10 Uhr für die passenden Klänge auf der Piste. Am Samstag, 5. November 2016 zeigen Freestyler von 10 bis 15 Uhr beim WOW Trick4Cash Battle für jedermann im Glacier Park auf nahezu 3.000 Metern ihre besten Sprünge und Stunts und bekommen dafür Bares auf die Hand.

Feiern für Frühbucher: Early Bird Packages bereits verfügbar

Auf www.wowglacierlove.at stehen sowohl komplette Festivalpakete mit Unterkunft, Festival- und Skipass als auch einzelne Festivalpässe zur Frühbuchung bereit. Das WOW Regular Package für 219 Euro beinhaltet den Eintritt zu der WOW Festival Area, Shake da House Party und den WOW Partys in Kaprun sowie zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem Drei-Sterne-Hotel inklusive Zwei-Tages-Skipass für das Kitzsteinhorn. Der Weekend Festival Pass für beide Abende ist für 59 Euro erhältlich.

(c) artisual (c) artisual

NEU ab Winter: Salzburgs höchste Sesselbahn, Funline und geführte Skitour

Der Kitzsteinhorn Gletscher lädt bereits ab Anfang Oktober mit erstem frischen Naturschnee und idealen Bedingungen zum Skifahren und Skitourengehen ein. Ab November 2016 bietet die neue Schmiedingerbahn – eine Sesselbahn für acht Personen mit beheizten Sitzen und Wetterschutzhauben anstelle der Schmiedingerschlepplifte – Wintersportlern noch mehr Komfort und erweiterte Gletscherpisten für Skivergnügen bis auf nahezu 3.000 Meter. Neu in diesem Jahr: die „Eagle Line“, eine Spaß-Piste mit Wellenbahn, kleineren Sprüngen und Steilkurven.

WOW2015_FridgeContest_Kitzsteinhorn_c_byJohannesPollmann_WOWAgencyEin Paradies mit Pulverschnee: Jeden Donnerstag geht es bei einer geführten Skitour auf den 2.642 Meter hohen Tristkogel. Bei der Abfahrt über Tiefschneehänge erleben die Tourengeher ein aufregendes Erlebnis im unberührten und freien Gelände. Die Tour mit dem staatlich geprüften Bergführer kostet 115 Euro (exklusive Skiticket). Die erforderliche Notfallausrüstung ist dabei inkludiert. Die Skitouren-Ausrüstung können sich Interessierte auch ausleihen.

Weitere Informationen zu Zell am See-Kaprun auf www.zellamsee-kaprun.com.

Merken



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel