vergrößernverkleinern
Camps und Trainings im Powder Department Stubaier Gletscher
Camps und Trainings im Powder Department Stubaier Gletscher
Christian Wörndle -

So leicht und unbeschwingt spielen sie mit dem Gelände, lassen den Pulver vor ihren Brettern fliegen, zeichnen Linien in den Schnee und tauchen hinter Kuppen und Felsvorsprüngen ab.

Den Profis auf ihren breiten Latten zuzuschauen, wie sie gekonnt im weißen Meer aus Abertausenden Schneekristallen abtauchen, weckt eine Sehnsucht nach Abenteuer und Spaß in jedem Skifahrer und Snowboarder. Weil man dafür aber nicht nur was können, sondern auch was wissen muss, wurde am Stubaier Gletscher - dem größten Gletscherskigebiet Österreichs - alles rund um das Thema Freeriden im Powder Department gebündelt. Mit Profis als Guides, mit Camps und Trainings, der richtigen Ausrüstung und den aktuellen Lawinen- und Wetterdaten ist es dann auch für Einsteiger nicht mehr allzu schwer, die Freiheit des Fahrens im Tiefschnee zu erleben. Könner holen sich die Beschreibungen der Runs und machen sich mit Risikostrategien auf Basis der zu Verfügung gestellten Daten selber ab ins Backcountry.

stubaier-gletscher_andre-schanherr_powder-department_web-22 Fotocredit: Andre Schönherr, Stubaier Gletscher

Am Eisgrat und am Gamsgarten liegt alles bereit, was einen unbeschwerten Tag abseits der markierten Pisten ausmacht. Neben 14 Runs in freiem, ungesichertem Terrain, die auf der Übersichtstafel sowie in der Freeride-Map gekennzeichnet und auch als GPS-Daten erhältlich sind, liefern die beiden Powder Department Checkpoints am Stubaier Gletscher die aktuellen Wetter-, Schnee- und Lawinendaten. Zum Test, ob das Verschüttetensuchgerät auch richtig sendet, gibt der LVS-Checker das entsprechende Signal. Sollte beim unbedingt erforderlichen Notfallequipment noch was fehlen, dann führt der nächste Schritt direkt in einen der Sportshops am Gletscher. Dort können Notfallrucksäcke mit LVS, Sonde und Schaufel auch ausgeliehen werden. Wer öfters abseits fährt, für den lohnt es sich aber über eine Anschaffung nachzudenken und gleich vor Ort zuzuschlagen. Neben den überlebenswichtigen Tools stehen dort auch selbstverständlich alle anderen essentiellen Dinge für den Wintersport in den Regalen – von Ski und Snowboards bis Helme, Brillen und Klamotten.

stubaier-gletscher_andre-schanherr_powder-department_web-21 Fotocredit: Andre Schönherr, Stubaier Gletscher

Nicht nur für die ersten Gehversuche im Powder sind Camps und Trainings grundlegend, auch als arrivierter Freerider lernt man bei den Profis immer wieder was in Sachen Technik und Lawinenkunde dazu. Außerdem muss der Umgang mit dem Notfallequipment ständig geübt werden, um im Ernstfall richtig reagieren zu können. Die staatlich geprüften Stubaier Berg- und Skiführer, die SAAC Lawinencamps und die Sport Okay Sicherheitstrainings am Stubaier Gletscher machen fit fürs Gelände und geben wertvolle Informationen. Im ORTOVOX Trainingspark kann zusätzlich auch selbständig die Handhabung des LVS-Gerätes geübt werden.

CAMPS & TRAININGS IM POWDER DEPARTMENT

19. - 20.11.2016 SAAC Basic Lawinencamp

26.11.2016  Sport Okay Lawinen-Sicherheitstraining

01. - 04.12.2016 SAACnd Step Camp

09. - 11.12.2016 Elooa Backcountry Opening Camp

10./11.12.2016 Line Camp für Jugendliche

17.12.2016  Sport Okay Lawinen-Sicherheitstraining

21.01.2017  Sport Okay Lawinen-Sicherheitstraining

27. - 29.01.2017 KÄSTLE POWDER DEPARTMENT Ladies Days

26.02.2017  ORTOVOX Safety Academy Free Event

22. - 23.04.2017 SAAC Basic Lawinencamp

powder-department.com einklicken und alle Events und Runs checken. Mit den Videos der Runs bekommt man auch gleich einen guten Überblick, was einen erwartet.

Merken



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel