vergrößernverkleinern
Der brandneue Teil von John John Florences Videoserie ist da
Der brandneue Teil von John John Florences Videoserie ist da
Stephan Bernhard -

In seiner neuen Videoserie "Twelve" lässt uns John John Florence an allen Erfolgen, Niederlagen und auch an seinem Leben abseits der Contests hautnah teilhaben. Jetzt ist Teil 5 da und zeigt uns eine seiner dunkelsten Stunden in diesem Jahr. 

Warum sollte ich das sehen?

Weil du in diesen elf Minuten hautnah dabei bist, wie John John den Worldtour-Contest in Teahupoo erlebt und sich dort Barrelduelle mit Kelly Slater sowie Gabriel Medina liefert. Aber du erlebst auch mit, wie er in Tahiti sein Knie zerstört und sich daraufhin zurück aufs Surfboard zu kämpfen versucht.

[embed]https://www.instagram.com/p/BNHszy5gFX-/?taken-by=hurley

Ein kleiner Vorgeschmack auf John Johns Surfen in dem Clip.

Prime-Surfing-Fazit: Anschauen, denn so gut wurden die Barrelduelle in Teahupoo nur selten gefilmt.

Wo kann ich den Clip sehen?

Genau hier bei Hurley. Warum die Videoserie so exklusiv gehandelt wird, wissen wir nicht.

Am Ende half nur noch eine Krücke. Am Ende half nur noch eine Krücke.

Was ist das für eine Videoserie?

Die Serie heißt "Twelve" und bgleitet John John Florence durch das gesamte Jahr 2016. Das Jahr, in dem John John den Weltmeistertitel holen wollte und das auch tat. Daher ging es im ersten Teil auch viel um Contestsurfen, Siege und Niederlagen. Teil 2 drehte sich allerdings komplett ums Freesurfen, was uns ein wenig überrascht hat. Aber die Aufnahmen lassen einfach keine Klagen zu. In Teil 3 folgt das Kamerateam John John zu den drei Worldtourstopps nach Rio, Fidschi und J-Bay. Und in Teil 4 surft John John dann wieder daheim auf Hawaii und zwar so, wie wir Surfen noch nie gesehen haben. Wenn wir nur einen Teil der Serie sehen dürften, dann würden wir Teil 4 wählen.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel