vergrößernverkleinern
News der Woche – 44
News der Woche – 44
Stephan Bernhard -

Alle News, die für uns Surfer wichtig waren oder werden, auf einen Blick. Heute mit Surfverbot in Taghazout, Kelly Slaters Halloweenoutfit und dem Spit aller Spits.

Wie viel wiegt die herabfallende Lippe einer Welle?

Wohl jeder Surfer hat sich diese Frage schon einmal gestellt. Die Antwort liefert nun eine Story der BBC über den britischen Big-Wave-Surfer Andrew Cotton, und es gibt auch noch eine passende Grafik dazu:

Die Grafik bezieht sich zwar auf eine Welle, die 30 Fuß oder 10 Meter hoch ist. Aber selbst wenn man die Zahlen durch drei Teilt, bleibt da noch eine ziemliche Masse übrig. Die Grafik bezieht sich zwar auf eine Welle, die 30 Fuß oder 10 Meter hoch ist. Aber selbst wenn man die Zahlen durch drei teilt, bleibt da noch eine ziemliche Masse übrig.

Wie lange darf man in Taghazout noch surfen?

Ja, diese Frage stellt sich tatsächlich. Zwar nicht für alle Spots des marokkanischen Surfmekkas, aber für die besten: Anchor Point, Mystery, Killer und La Source. Denn genau entlang des Kilometers Küstenlinie, an dem sich diese Spots aneinanderreihen, gibt es ein großes Immobilienprojekt mit Hotels und Wohnungen. Wird es wie geplant verwirklicht, kann der Zugang zu den Spots in Zukunft unmöglich sein, und die Arbeiten haben schon begonnen. Im Moment kämpfen Aktivisten noch gegen das Projekt und sammeln hier Unterschriften. Wer also jetzt nicht mitmacht, darf später nicht jammern, wenn er in Anchor Point vor verschlossenen Türen steht.

Die Umrisse der geplanten Gebäude sind vor Mystery schon auf den Boden gemalt. Die Umrisse der geplanten Gebäude sind vor Mystery schon auf den Boden gemalt.

Bei einem Haiangriff Anfang Oktober...

wurde ein Surfer in Oregon schwer am Bein verletzt. Nun hat das Opfer, Joseph Tanner, in einem Interview erzählt, was ihn gerettet hat. Die Kurzfassung seines Berichts geht so:

"Ich lag auf meinem Board, als mich plötzlich etwas am Bein gepackt und unter Wasser gerissen hat. Irgendwie war mir klar, dass es ein Hai war, und ich habe mich gefragt, ob ich nun sterben müsste. Da habe ich mich erinnert, dass man bei einem Haiangriff dem Tier auf die Nase schlagen soll. Also habe ich die Augen aufgemacht und vor mir die Kiemen gesehen. Die Nase war zu weit weg, so habe ich einfach in die Kiemen geschlagen – und der Hai ließ mich los. Aber ich war weit vom Ufer weg und musste erst 200 Meter paddeln, bis mich eine Welle an den Strand spülte."

Joseph Tanner bei der Pressekonferenz. Joseph Tanner bei der Pressekonferenz.

Am Ufer gab Joseh dann den zufällig anwesenden Passanten Anweisungen, den Neopren aufzuschneiden und das Bein mit der Leash abzubinden. Als Krankenpfleger wusste er nämlich genau, was zu tun war. Inzwischen wurde er drei Mal operiert und ist auf dem Weg der Besserung. Geholfen hat ihm wohl auch der dicke Wetsuit, der ihn wenigstens ein bisschen schützen konnte. Joseph rät außerdem allen Surfern, dass sie ihre Blutgruppe kennen sollten – nur für den Fall...

Als was ging Kelly Slater zu Halloween?

Als Cop! Wer hätte das gedacht, aber die Beweisfotos vom letzten Wochenende sind eindeutig.

Kelly als Cop und seine Freundin als Catwomen unterwegs zur Halloweenparty. Kelly als Cop und seine Freundin als Catwomen unterwegs zur Halloweenparty.

Im Vergleich zu anderen Surfpros war Kelly übrigens nicht sehr originell. Josh Kerr (der zwar aus Australien kommt, aber in Kalifornien lebt) etwa erschien samt Familie und Hund so:

Josh dürfte der in Gold sein. Josh dürfte der in Gold sein.

Der König kehrt zurück...

könnte man passend über John John Florences Ankunft auf Hawaii sagen. Aber John John kommt ja auch als frischgekrönter Weltmeister nach Hause und auf Hawaii zählt dieser Titel sicher so viel wie der Sieg im Ski-Worldcup in Östereich.

[embed]https://www.instagram.com/p/BMX-jMChItE/

Und zum Schluss...

eine Tube, die "Spit" neu definiert. Es heißt, ein Surfer spürt den Atem einer Welle, wenn er am Ende einer Tube mit dem "Spit" der Barrel quasi wieder ans Tageslicht geblasen wird. Diese Welle auf Bali meinte es damit aber fast ein wenig zu gut...

[embed]https://www.instagram.com/p/BMYhu5KjirH/?taken-by=balibelly

 

Und wer wissen will, was Kelly Slater im nächsten Jahr vorhat, der findet das hier in den News der Woche von letzter Woche.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel