vergrößernverkleinern
Reifenprofile selber zuschneiden – der Tread Cutter
Reifenprofile selber zuschneiden – der Tread Cutter
Ingo Kruck -

Wenn Dir das Reifenprofil nicht aggressiv genug ist oder einige Stollen bereits rundgefahren sind, lässt sich mit einem Tread Cutter abhelfen. Mit dem richtigen Basis-Reifensatz macht das richtig Sinn.

Wer war nicht schon bei einem Rennen und der Boden war so matschig, dass sich nach ein paar Metern der Reifen komplett zugesetzt hat. Wenn man dann zu den Mechanikern der Profis geht, kann man von jeher in den Pits kleine Gummiteile auf dem Boden liegen sehen, weil sie die Reifen ihrer Fahrer noch einmal speziell für diese Bedingungen anpassen und unnötige Stollen entweder kürzen oder vollkommen entfernen.

Das geschieht meistens mit einem ganz normalen Seitenschneider. Wer das schon einmal ausprobiert hat, weiß aber selbst, dass dies nur bei den ersten zehn Stollen Spaß macht. Die seitliche Schneide eignet sich einfach weniger gut als die eines speziellen Profilschneiders.

Schwalbe Tread Cutter

Michael Kull - der Mann hinter dem Tread Cutter

Diese Erfahrung muss anscheinend auch Michael Kull, der Mann für Schwalbes Marketing- und Race-Support, gemacht haben, weil er sich Gedanken dazu machte, wie man die ganze Sache besser lösen kann. Er entwickelte den Tread Cutter mit und so kann man seine Reifen leichter anpassen.

Dazu hat die Zange eine Einstellfunktion, die es ermöglicht, die Reifenstollen mit der exakten Profilhöhe präzise zu kürzen. Der abgewinkelte und verschiebbare Abstandhalter in der Zangenmitte ist für die Profilhöhenkontrolle extrem hilfreich. Bei Matschreifen kann man, für ein leichteres Rollen, die massiven Stollen in der Mitte kürzen oder man schneidet die Stollen im Schulterbereich so zurück, dass sich ein größerer Freiraum ergibt und das Profil aggressiver wird.

Stollen, die „rund“ gefahren sind, können mit dem Tread Cutter wieder eine gerade Kante verpasst bekommen und so kann man den Reifen noch etwas länger fahren. Der Tread Cutter sollte in Zukunft eigentlich genauso im Werkzeugkoffer vorhanden sein wie ein Luftdruckmesser oder eine Federgabelpumpe.

Den Schwalbe Traed Cutter gibts mittlerweile für 26,90 Euro UVP im Fachhandel. Wie man Reifen professionell selber nachbearbeitet, zeigen wir in einem How to-Artikel in Kürze.

Anbieterwww.schwalbe.com


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel