vergrößernverkleinern
LAAX OPEN 2017: Halfpipe und Slopestyle Qualification Results
LAAX OPEN 2017: Halfpipe und Slopestyle Qualification Results
Redaktion -

Die LAAX Open 2017 Woche ging heute mit einem spektakulärem Halfpipe Finale zu Ende. Die perfekt geshapte LAAX Superpipe am Crap Sogn Gion stand im Mittelpunkt des Geschehens, wo 12 Herren und 6 Damen versuchten, die Halfpipe Krone zu gewinnen. In der spannenden Entscheidung durften sich schlussendlich Chloe Kim (USA) und Chase Josey (USA) als stolze LAAX Open 2017 Halfpipe Champions feiern lassen.

Den ausführlichen Nachbericht zu den Slopestyle Finals findet ihr auf der nächsten, die Recaps aus der Quali sowie den Semi-Finals auf den danach folgenden Seiten.

Übersicht

Boostete sich mehr als nur einmal richtig hoch raus und wurde am Ende mit dem dritten Platz belohnt: Olympiasieger Iouri Podladtchikov! Boostete sich mehr als nur einmal richtig hoch raus und wurde am Ende mit dem dritten Platz belohnt: Olympiasieger Iouri Podladtchikov!

Unter blauem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein wurden die Zuseher heute Zeugen einer beeindruckenden Trick-Show der Finalisten.

Frauen Halfpipe Finale

DIe Top 3 Ladies in der Halfpipe bei den LAAX Open 2017: Arielle Gold, Chloe Kim, Cai Xuetong Die Top 3 Ladies in der Halfpipe bei den LAAX Open 2017: Arielle Gold, Chloe Kim, Cai Xuetong

Bei den Damen war es Chloe Kim (USA), die unschlagbar war. Sie schaffte es auf den ersten Platz mit einem Run (90.50 Punkte), der einen Method, Frontside 1080 Tail, einen Cab 540 Stale, einen Switch Backside 540 Mute und einen Cab 720 Stalefish beinhaltete.

Titelverteidigerin Arielle Gold (USA) durfte sich heute über den zweiten Platz freuen. Die Chinesin Cai Xuetong vervollständigte das Podium als Dritte. Kelly Clark, die Halfpipe Snowboarden seit vielen Jahren dominiert und so viele Titel wie keine andere gewann – unter anderem Olympia Gold und sechsmal Platz 1 in LAAX – wurde heute Vierte.

"Ich hatte heute ein paar Probleme während des Trainings, deshalb war ich etwas nervös. Aber jetzt bin ich super glücklich, dass mir mein Run im Contest aufgegangen ist. Ich hatte heute so viel Spass, und alles war einfach perfekt. Das Wetter war toll, und ich war wirklich beeindruckt, dass die Girls alle so toll gefahren sind. Es war einfach ein perfekter Tag." - Chloe Kim

Männer Halfpipe Finale

Die Top 3 Männer bei den LAAX Open in der Halfpipe: Scotty James, Chase Josey, Iouri Podladtchikov Die Top 3 Männer bei den LAAX Open in der Halfpipe: Scotty James, Chase Josey, Iouri Podladtchikov

Im Finale der Herren war es der US-Amerikaner Chase Josey, der die Judges mit einem fantastischen Lauf, der ihm 97,75 Punkte brachte, beeindruckte. Er startete mit einem Double Michalchuk, gefolgt von einem Frontside Double Cork 1080 Stale, Switch Double Crippler Indy, einem Switch Double Michalchuk Melon und endete mit einem Cab Double Cork 1080 Mute. Knapp dahinter wurde der Australier Scotty James Zweiter.

Scotty James landete verdient auf dem zweiten Rang! Scotty James landete verdient auf dem zweiten Rang!

Lokalmatador und 2014 Olympiasieger Iouri Podladtchikov (SUI) schaffte es gerade noch mit seinem letzten Run als Dritter auf das Podium, und verdrängte damit seinen Teamkollegen Jan Scherrer im letzten Moment auf Platz Vier.

"Es ist der absolute Wahnsinn, mit welcher Power und Selbstvertrauen alle Rider heute gefahren sind. Das Wetter und die Pipe waren perfekt und erlaubten jedem, das Beste zu geben. Das habe ich auch gemacht, und ich bin sehr dankbar, dass ich als Gewinner nach Hause fahren darf." - Chase Josey

Rider: Ben Ferguson Rider: Ben Ferguson

Die heutigen Resultate spiegeln auch die über 30 Jahre Erfahrung und Kompetenz im Organisieren und Veranstalten von Freestyle Snowboard Events von LAAX wider. Viele der heutigen Finalisten, wie etwa Chloe Kim, standen bereits zu Beginn ihrer Karriere hier in LAAX bei dem Burton European Open Junior Jam auf dem Podest. Und heute zählen sie zu den besten Fahrern der Welt.

Rider: Matthew Ladley Rider: Matthew Ladley

Danke an alle Fahrer, Medien und Zuseher, die bei den LAAX OPEN 2017 mit dabei waren und den LAAX Lifestyle miterlebt haben.

Halfpipe Finals - Highlight Clip

Halfpipe Finals - Winners Clip mit Kim und Josey

Die kompletten Ergebnislisten der LAAX Open Halfpipe Finals

Zwischendurch ein bisschen Style! Zwischendurch ein bisschen Style!

Markus Marlin boostin! Markus Marlin boostin!

Gabe Ferguson mit dem Double Lensflare. Gabe Ferguson mit dem Double Lensflare.

Gestern Abend noch die Party geschmissen, heute fette Doubles im Finale rausgeballert: Patrick Burgener Gestern Abend noch die Party geschmissen, heute fette Doubles im Finale rausgeballert: Patrick Burgener

Hat auch immer mal einen Style Trick im Gepäck: Iouri Podladtchikov Hat auch immer mal einen Style Trick im Gepäck: Iouri Podladtchikov

Den ausführlichen Nachbericht zu den Slopestyle Finals findet ihr auf der nächsten, die Recaps aus der Quali sowie den Semi-Finals auf den danach folgenden Seiten.

Riders, Medien und Zuseher wurden auch heute, am ersten grossen Finaltag der LAAX Open, mit strahlendem Sonnenschein, malerischem Winterpanorama und einem perfekt präparierten Slopestyle Kurs in LAAX begrüsst. Enni Rukajärvi (FIN) und Max Parrot (CAN) fuhren die Titel sowie den grössten Teil des Preisgeldes ein.

Die Recaps aus der Qualifikation sowie den Semi-Finals findet ihr auf den nächsten Seiten.

Der Gewinner bei den Herren im Slopestyle: Max Parrot Der Gewinner bei den Herren im Slopestyle: Max Parrot

LAAX bewies erneut, dass es zu Recht eines der beliebtesten Resorts der Rider ist, und mit dem innovativen Setup kamen alle Fahrer auf ihre Kosten. Der 500 Meter lange Parcours mit sechs anspruchsvollen Features musste von den sechs weiblichen und 12 männlichen Finalisten gemeistert werden.

Ladies Finals

Das Frauen Podium: Jamie Anderson, Enni Rukajärvi, Anna Gasser Das Frauen Podium: Jamie Anderson, Enni Rukajärvi, Anna Gasser

Das Damen Finale beeindruckte mit unglaublich technischen Runs der Fahrerinnen. Enni Rukajärvi (FIN), die bereits 2010 in LAAX bei den Burton European Open gesiegt hat, landete endlich wieder ganz oben am Podium.

Sie gewinnt mit ihrem zweiten Lauf, der mit einem Boardslide Pretzel Out auf dem Rail startete, einem Switch Backside 180 Mute über dem Roller, gefolgt von einem Frontside 7 Tailgrab, einem Backside 5 Stale und einem Cab 7 Stale über die drei Kicker endete und fuhr damit 84,83 Punkte ein.

"Es fühlt sich toll an nach 2010 endlich zurück auf dem obersten Podestplatz zu sein. Meine Karriere hat hier in LAAX angefangen, und ich komme immer wieder gerne hier zurück." - Enni Rukajärvi

Anna Gasser (AT), die aktuelle Weltcupführende aus Österreich, wurde Zweite. Das Podium komplettierteJamie Anderson (USA), Olympiasiegerin und mehrfache Gewinnerin hier in LAAX, als Dritte.

Men Finals

Das Männer Podium: Tyler Nicholson, Max Parrot und Mark McMorris Das Männer Podium: Tyler Nicholson, Max Parrot und Mark McMorris

Das Finale der Herren stand wieder ganz im Zeichen der Ahornblatt-Flagge. Wie schon vergangenes Jahr schafften es drei Kanadier aufs Podium, mit Max Parrot an der Spitze, der mit einem perfekten Run den Tageshöchstwert von 89 Punkten einfährt. Er startete seinen Lauf mit einem 50/50 to Backlip auf dem Rail, einem Backside Rodeo 900 über dem Roller, gefolgt von einem Cab Double 12 Mute, einem Frontside Triple 1440 und einem Backside Triple 16 Mute über die Kicker-Line und einem grossartigen Abschluss am Jib Feature.

"Das Level war heute der Wahnsinn, und alle Rider haben richtig Gas geben. Es bedeutet mir wirklich viel, hier auf dem Podium zu stehen. Die Bedingungen waren perfekt und ich bin happy, dass ich meinen Backside Triple landen konnte!" - Max Parrot

Sein Landsmann Mark McMorris landete mit 88,96 Punkten auf Rang Zwei und Tyler Nicholson wird mit 85.51 Punkten Dritter.

"Ich bin wirklich glücklich, dass ich meinen Run durchziehen konnte. Laax ist so ein cooler Ort, ich komme nächstes Jahr sicher zurück. Und ich freue mich, dass wir (Kanadier) gerade so ein tolles Team sind!" - Mark McMorris

Bilder

Rider: Anna Gasser Rider: Anna Gasser

Mehr Bilder vom heutigen Tag findet ihr in unserer LAAX Open 2017 Slopestyles Finals Galerie!

Slopestyle Finals - Highlight Clip

Slopestyle Finals - Winners Clip mit Rukajärvi und Parrot

Full Results

Eine komplette Ergebnisliste im PDF Format findet ihr hier:

Die Recaps aus der Qualifikation sowie den Semi-Finals findet ihr auf den nächsten Seiten.

Auch heute präsentierte sich LAAX für das Halfpipe Semifinale wieder von seiner allerschönsten Seite. 24 Herren und 12 Frauen versuchten in der legendären Superpipe einen der Plätze für das grosse Finale am Samstag zu erlangen. Der Olympia-Sieger Iouri Podladtchikov (SUI) dominierte die Herrenkonkurrenz in seiner “Home-Pipe”, während Chloe Kim (USA) der beste Run im Damenfeld gelang.

Das Recap der Slopestyle Semi-Finals findet ihr auf der nächsten Seite und das Recap der Slopestyle- sowie Halfpipe-Quali auf der dritten Seite.

Iouri Podladtchikov mit einem Style Run am Ende des Semi-Finals. Iouri Podladtchikov mit einem Style Run am Ende des Semi-Finals.

Alle Fahrer hatten zwei Runs, wobei nur der Beste gezählt wurde. Den Bewerb der Herren beherrschten die Schweizer, US-Amerikaner und ein Chinese. Angeführt von Iouri Podladtchikov mit dem besten Lauf des Tages, der ihm 90,75 Punkte brachte. Er zeigte einen Method Indy, gefolgt von einem Frontside 9 Tail, einem Backside 9 Mute, einem Frontside Double Cork 10, einem Cab Double Cork 10 und einem abschliessendem Alley Oop 5.

Der Gewinner der Semi-Finals der Herren bei den Laax Open 2017: Iouri Podladtchikov - Foto: P. Ruggli Der Gewinner der Semi-Finals der Herren bei den Laax Open 2017: Iouri Podladtchikov - Foto: P. Ruggli

Alle 12 qualifizierten Rider werden im Finale am Samstag ihr Bestes geben und versuchen es aufs Podium zu schaffen.

Die Semi-Finals Siegerin der Ladies bei den Laax Open 2017: Chloe Kim - Foto: P. Ruggli Die Semi-Finals Siegerin der Ladies bei den Laax Open 2017: Chloe Kim - Foto: P. Ruggli

Bei den Damen dominierten die US Amerikanerinnen und Chinesinnen. Als einzige Europäerin qualifizierte sich die Spanierin Queralt Castellet. Der überragenden Fahrerin Kim Chloe gelang ein perfekter Lauf, bestehend aus einem Method Air, gefolgt von einem 1080 Tailgrab, Cab 540 Melon, einem Switch backside und zum Schluss einem Cab 720 Melon, der mit unglaublichen 98,25 Punkten belohnt wurde.

Halfpipe Semi-Finals Highlight Clip

Träumchen - Foto: P. Ruggli Träumchen - Foto: P. Ruggli

Das Recap der Slopestyle Semi-Finals findet ihr auf der nächsten Seite und das Recap der Slopestyle- sowie Halfpipe-Quali auf der dritten Seite.

Maxi Preissinger hat für uns heute noch ein paar Tricks gesendet, Footage davon kommt bald! Maxi Preissinger hat für uns heute noch ein paar Tricks gesendet, Footage davon kommt bald!

UPDATE: Hier findet ihr eine Top-To-Bottom Line mit Maxi durch den Public Park - Banger!

Unter blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein und idyllischer Winterlandschaft standen heute die Semifinale im Slopestyle bei den LAAX Open 2017 am Programm. Im perfekt präparierten Slopestyle Kurs, bestehend aus 6 anspruchsvollen und abwechslungsreichen Features, zeigten die 24 Herren und 12 Frauen eine beeindruckende Trick-Show und versuchten damit einen Platz für das Finale am Freitag zu erlangen.

Das Recap der Slopestyle- sowie Halfpipe-Quali findet ihr auf der nächsten Seite.

LAAX OPEN 2017: Slopestyle Semi-Finals Recap - Rider: Moritz Thönen - Foto: Philip Ruggli LAAX OPEN 2017: Slopestyle Semi-Finals Recap - Rider: Moritz Thönen - Foto: Philip Ruggli

Gestartet wurde mit dem Wettbewerb der Herren. Sie stellten in zwei Runs ihr Können unter Beweis, wobei aber nur der beste Lauf gezählt wurde. Wie in der gestrigen Qualifikation dominierten auch heute die Kanadier die Entscheidung: Alle sieben (!) Fahrer zogen in das Finale am Freitag ein.

Angeführt wurde die kanadische Truppe von Sebastien Toutant, der den Tageshöchstwert mit 85.48 Punkten machte. Ihm gelang ein toller Run mit einem Cab 1260 Nose, einem Frontside 1080 Mute und einem Backside Triple 14 Indy über die drei Kicker. Ein komplettes Podium unter der Ahornblatt-Flagge, wie auch schon im vergangen Jahr, ist somit nicht unrealistisch.

Der einzige deutsche Rider, Maxi Preissinger, verpasste mit einem relativ niedrigen Score von 53.91 leider die Endrunde der Besten 12.

Im Finale werden sie unter anderem von den starken skandinavischen Fahrern Sven Thorgren (SWE) und Marcus Kleveland (NOR) herausgefordert. Für die Schweiz wird Moritz Thoenen bei der Entscheidung am Freitag mit dabei sein, der das heutige Semifinale als Zehnter beendete.

Ein Traum für jeden Parkrider! - Foto: Philipp Ruggli Ein Traum für jeden Parkrider! - Foto: Philipp Ruggli

Direkt nach den Herren wurde das Semifinale der besten 12 Frauen ausgetragen. Die besten sechs Fahrerinnen qualifizierten sich dabei für das Finale. Als Bestplatzierte wird Enni Rukajärvi aus Finnland (84.51 Punkte) am Freitag an den Start gehen. Sie zeigte einen beeindruckenden Run mit einem Frontside 710 Tailgrab, Backside 540 Stale und einem Cab 720 Indy über die Kicker-Line.

LAAX OPEN 2017: Slopestyle Semi-Finals Recap - Rider: Sebastien Toutant - Foto: Philip Ruggli LAAX OPEN 2017: Slopestyle Semi-Finals Recap - Rider: Sebastien Toutant - Foto: Philip Ruggli

Weiter geht es im Programm LAAX Open 2017 morgen mit den Halfipipe Semifinale. Die großen Finale finden dann am Freitag und Samstag statt.

Semi-Finals Highlight Clip

Alle Semi-Finals Ergebnisse auf einen Blick

Auf der nächsten Seite findet ihr das ausführliche Recap zu der Qualifikation bei den LAAX Open 2017!

Die internationale Snowboard Elite trifft sich diese Woche wieder in LAAX zum wichtigsten europäischen Snowboard Event auf Schnee. Die zweite Auflage der LAAX Open wurde gestern mit der Halfpipe Qualifikation der Damen und Herren eröffnet, gefolgt von der heutigen Slopestyle Qualifikation. 24 Herren und 12 Damen qualifizierten sich in beiden Disziplinen für die Semifinale, die morgen starten.

Eine Übersicht mit Links zu den kompletten Results findet ihr weiter unten.

Rider: Christian Haller - Foto: Philip Ruggli Rider: Christian Haller - Foto: Philip Ruggli

Halfpipe Qualifikation

Am Montag (16.01.17) waren alle Augen auf die perfekt präparierte 200 Meter lange Superpipe am Crap Sogn Gion gerichtet. In zwei Runs, wobei der Bessere zählte, versuchten die Rider einen Platz für das Semifinale zu ergattern.

An den Start gingen die Männer in zwei Heats und die Frauen in einem, in denen die jeweils besten 12 es eine Runde weiter schafften. Bei den Herren überzeugten vor allem die US-Amerikaner, allen voran Ben Ferguson (USA) mit 92,00 Punkten, sowie die Fahrer aus der Schweiz. Als einziger Deutscher schaffte es Andre Höflich eine Runde weiter.

Bei den Frauen dominierten ebenfalls die US-Amerikanerinnen sowie die Chinesinnen. An der Spitze landete Chloe Kim (USA), die den Top Score von 93,75 Punkten einfuhr.

Rider: Clark Kelly - Foto: Philip Ruggli Rider: Clark Kelly - Foto: Philip Ruggli

Slopestyle Qualifikation

Heute stand der 500 Meter lange Slopestyle Kurs im Mittelpunkt des Geschehens. LAAX ist bekannt für seine kreativen und innovativen Parcours und hat für die LAAX OPEN wieder anspruchsvolle Features in den Schnee gezaubert. Trotz des starken Schneefalls am Morgen konnte die Qualifikation planmässig durchgeführt werden.

Rider: Mark McMorris - Foto: Philip Ruggli Rider: Mark McMorris - Foto: Philip Ruggli

Auch hier hatten alle Rider wieder zwei Runs, wobei der Beste in die Wertung kam. Die Herren waren in vier und die Damen in zwei Heats aufgeteilt, die jeweils sechs besten Fahrer und Fahrerinnen qualifizierten sich fürs Semifinale. Die Tageshöchstwertung erlangte die Weltcup-Führende Anna Gasser (AUT) mit 93,00 Punkten.

Bei den Herren legte das kanadische Team die Latte hoch: Ausnahmslos alle Rider qualifizierten sich für die nächste Runde, angeführt von Vorjahressieger Mark McMorris mit dem Top-Score von 93,00 Punkten. Sie werden es dem restlichen Starterfeld schwer machen und versuchen, wie im vergangenen Jahr das Finale zu dominieren. Der einzige deutsche Starter im Slopestyle Maxi Preissinger schaffte es ebenfalls in die Semifinals.

Rider: Anna Gasser - Foto: Philip Ruggli Rider: Anna Gasser - Foto: Philip Ruggli

Bei den LAAX Open 2017 geht es morgen weiter mit dem Slopestyle Semifinale, gefolgt von dem Halfpipe Semifinale am Donnerstag und den grossen Finals am Freitag und Samstag.

Alle Results der LAAX Open 2017 Qualis im Überblick

Männer

Ladies

Videos und Bilder aus den sozialen Netzwerken von den Laax Open 2017 findet ihr auf der nächsten Seite.

Little snowy, little sunny ☀️❄️???? #laaxopen #switzerland ????@russell69

Ein von ॐ Jamie Anderson ॐ (@jamieanderson) gepostetes Video am

Today #laaxopen qualifications going down ???? photo:@lumilautaliitto

Ein von Enni Rukajarvi (@ennirukajarvi) gepostetes Foto am

Back in @snowparklaax for the #LAAXOPEN this week. ????: @oivindfykse

Ein von Stale Sandbech (@stalesandbech) gepostetes Video am

GAME DAY!???? #LaaxOpen ????: @kaatdm

Ein von Sebbe De Buck (@sebbedebuck) gepostetes Foto am

Pipe is good. #laaxopen | ????: @jjcksn

Ein von SCOTTY JAMES (@scottyjames31) gepostetes Video am

First time in Laax & loving it already ????????

Ein von Kaat DM (@kaatdm) gepostetes Foto am

So much fresh pow in Laax with @sebtoots #laax #snowboarding #switzerland ????: @russell69

Ein von O'Neill Europe (@oneilleurope) gepostetes Video am


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel