vergrößernverkleinern
Rachel Atherton gewinnt als erste Mountainbikerin Laureus-Award
Rachel Atherton gewinnt als erste Mountainbikerin Laureus-Award
Laurenz Utech -

Rachel Atherton hört nicht auf zu begeistern: Die Britin geht als die erste Mountainbikerin in die Geschichte ein, die den prestigeträchtigen Laureus-Award verliehen bekommt!

Wieder einmal ist es die Ausnahmesportlerin Rachel Atherton, die mit positiven Schlagzeilen von sich reden macht. Die Britin wurde kürzlich als erste Mountainbikerin überhaupt mit dem renommierten Laureus-Award ausgezeichnet.

Downhill WM 2016 Rachel Atherton war in der vergangenen Saison uneinholbar.

Die Verleihung des Laureus-Awards wird in Sportlerkreisen auch als "Weltsportler des Jahres" Wahl bezeichnet und gilt als ein Meilenstein in jeder Sportlerkarriere.

Die perfekte Saison der Rachel Atherton

Rachel Atherton hat im vergangenen Jahr die perfekte Saison hingelegt: Sie gewann alle Rennen des Weltcups und als krönenden Abschluss noch den Weltmeistertitel in Val di Sole. Mit dieser historischen Leistung gewann die Britin als erste Mountainbikerin überhaupt die Wahl des Laureus-Awards.

world cup leogang finale Rachel Atherton konnte in 2016 niemand schlagen. Wird sie ihren historischen Run in 2017 fortsetzen können?

Atherton in guter Gesellschaft

Mit dem Sieg in der Kategorie "Action-Sportler des Jahres" konnte sich Rachel gegen starke Konkurrenten durchsetzen. Unter anderem waren Sportgrößen wie Surfweltmeister John John Florence mit nominiert.

Mit ihrem Sieg gesellt sich Atherton in einen illustren Kreis. Vor ihr gewannen Persönlichkeiten wie Felix Baumgartner, Kelly Slater oder Shaun White den Laureus-Award in dieser Kategorie.

Folge Rachel Atherton auf Facebook, um keinen ihrer Erfolge zu verpassen!


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel