vergrößernverkleinern
Der Drug Aware Margaret River Pro steht kurz vor dem Höhepunkt
Der Drug Aware Margaret River Pro steht kurz vor dem Höhepunkt
Redaktion -

Historische Barrel-Rides, westaustralische Biermarken und eine trockengelegte Box! Der Margaret River Pro 2017 steht auch in diesem Jahr wieder zwischen den Extremen.

12 Fuß Main-Break oder quadratische Barrels auf knietiefem Wasser at the Box. Das waren bis zu diesem Jahr zwei mögliche Szenarien, die dem Drug Aware Margaret River Pro ein gut geschminktes Gesicht verliehen haben.

Nortpoint wird zur Venue erklärt

Eine der besten rechten Wellen Westaustraliens wurde dank ihrer Free-Surf-Performance im letzten Jahr, endlich zur offiziellen Wettkampf-Venue erklärt und von gleich Sebastian Zietz mit dem besten Contest-Barrel aller Zeiten eingeweiht. Zwei Foamballs, ein zu Tränen gerührter Peter Mel und eine Section nach der anderen.

https://www.youtube.com/watch?v=YZy_FV7xCPo

John John Florence kann nicht mehr unter einem Heat-Total von 19.00

Unser amtierender Weltmeister ist zum galaktischen verdammt und erfüllt die sensationsgeilen Erwartungen der Surfwelt in einem Heat nach dem anderen. 19,06 in Runde vier oder 19,27 gegen Jacob Willcox. Sogar in Runde eins den zweithöchsten Total Score. Fest steht JJF behandelt zehn Fuß Margies-Main Break wie einen zwei Fuß großen Skatepark.

https://www.youtube.com/watch?v=RbdwTvlIYNc

Und was noch?

Kein Surfing at the Box! Diesem quadratischen Super-Pit über Seeigeln und knietiefem Salzwasser. Dafür aber ein Jack Freestone, der mit dem Sieg über König Slater seinen Turbo anschmeißen möchte und ein Michael Bourez, der die eindeutig besten Snowboard-Carves auf Tour seinen eigenen nennen dürfte. Jordy Smith wird mit seinen Platzierungen endlich seines eigenen Talents gerecht und Owen Wright trägt den Aufwind seines Hollywood-Starts auch in Westaustralien bis ins Viertelfinale.

Next Call-Quaters @Apr 4, 2017 7:00am AWST

Heat1: O. Wright / J. Freestone

Heat2: J. Florence / M. Bourez (Hammer!)

Heat3: A. de Souza / F. Toledo

Heat4: K. Andino / J. Smith

Zur Afterparty gibt es dann Taj Burrows und Jay Davies' neues "Honest Ale" on mass!

 



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel