vergrößernverkleinern
Deutscher Meister Arne Bergwinkl im Viertelfinale des Caparica Pro
Deutscher Meister Arne Bergwinkl im Viertelfinale des Caparica Pro
Redaktion -

Der Deutsche Meister schafft es in die Viertelfinals des Caparica Pro und bringt sich damit für die europäische Wettkampfsaison schon mal in Position.

Das Primavera Caparica Surf Fest ist kein gewöhnliches QS-Event. Denn über die Osterfeiertage wird der Strandabschnitt der Costa da Caparica zur einer einzigen Surfparty und in den Heat-Sheats des QS1000 tauchen Namen wie Micky Picon, Tiago Pires, Gony Zubizarreta auf. Dazu gesellt sich eine hohe Dichte junger portugiesischer Talente wie Miguel Blanco und natürlich unser deutsches Contest-Aufgebot. Unsere Hoffnungsträger für alles Internationale, Lichtblicke für die World Surfing Games in Frankreich und sechs unserer besten deutschen Surfer.

Mikael Picon (FRA).Caparica 2017 Micky Picon Backhand

Lenni Jensen

Nach einem Rakenstart mit einem Score von 13.50 in der Open Men Division schied der 15-Jährige leider in Runde drei aus. In der Junioren-Klasse schaffte es unser kanarischer Goldjunge bis in Runde vier und musst sich in fast unzumutbaren Wellenbedingungen geschlagen geben.

Lenni Jensen surft sich mit dieser Tube eine Runde weiter Lenni Jensen surft sich mit dieser Tube eine Runde weiter

Dylan Groen

Dylan konnte durch sein höheres Seeding in der Open Call direkt in Runde drei einsteigen, musste sich jedoch gegen starke Gegner (Charly Quivront!!!) geschlagen geben. In der Junioren-Class musste sich unsere Juniorenhoffnung leider, trotz starker Performance, in Runde vier geschlagen geben.

Dylan Groen Caparica Dylan Groen Caparica

Jakob Lilienweiss

Für Jakob war leider ebenfalls in Runde drei schluss. Nicht aus Leistungsdefizit, sondern weil das 20-Jährige Powerhouse Open Faces, statt kleinen Close-Outs braucht, um das Etikett Man-Turns mal auf eine QS-Bühne zu bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=njthbbjjORE

Gilles Noah Reese

Gilles musste in seinem ersten Heat direkt einmal gegen Tiago Pires ran und irgendetwas surfbares zwischen den vielen, schnellen Close-Outs der ersten Runde finden. Leider konnte Mutter Ozean nichts bereitstellen, das die starke Backhand des 19-Jährigen provozieren konnte.

Sieht langsamer aus, als es ist.. Sieht langsamer aus, als es ist..

Leon Glatzer

Frisch aus Norwegen und noch frischer aus Israel. Deutschlands internationaler Super-Hero musste sich leider in seinem ersten Heat der Runde drei geschlagen geben, obwohl er bis zwei Minuten vor Heat-Ende schon in der nächsten Runde stand und mit einem sicheren Air-Reverse eigentlich das richtige Manöver-Repertoire an den Tag legte.

Trotz dieses Mannövers ist für Leon in Runde drei schluss!

Arne Bergwinkl

Der amtierende Deutsche Meister steht in den Viertelfinals des Contests und hat sich ordentlich in Wallung gebracht. In den Quaters geht es gegen Gony Zubizarreta und den Österreicher Jonas Bachan. Nach unglücklichem Start in Martinique scheint der amtierende Deutsche Meister in grandioser Form und hofft auf einen soliden ersten Result.

Arne Bergwinkl auf dem Weg in die Quaters

Für viele der Jungs geht es nächste Woche direkt in Zarautz, Spanien, weiter! Bis dahin gibt es in Caparica jedoch noch einiges zu erleben. Unzählige Surfshops reihen sich entlang der Promenade und laden zum Produktesten ein. Eine DC-Skate-Demo-Session steht an und für den Rest der Woche feiern nationale DJs und Bands die Sonnenseite unserer Sportart im Primavera-eigenen Partyzelt.

Hier gehts zu den WSL Updates!

 

 

 

 

 

 

Miguel Blanco

oder Zukunftsmusik

 

Caparica Primavera Surf Fest



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel