vergrößernverkleinern
Pascal Roller ist Geschäftsführer der Hamburg Towers

Der ambitionierte Zweitliga-Neuling Hamburg Towers hat das erste Heimspiel seiner noch jungen Vereinsgeschichte gewonnen. Die Hanseaten besiegten den deutschen Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen 74:64 (44:38).

"Das war nur der Startschuss. Ich hoffe, es geht noch viel, viel weiter", sagte der ehemalige Nationalspieler Pascal Roller, Geschäftsführer der Towers.

Da die neue Spielstätte der Norddeutschen noch umgebaut werden musste, hatte die Saison für die Towers mit vier Auswärtsspielen begonnen, von denen drei gewonnen wurden. Gegen Leverkusen waren nur 2000 Besucher zugelassen, doch bereits im November soll eine Hallenkapazität von maximal 3000 Zuschauern erreicht sein.

Mittelfristiges Ziel der Hamburger ist der Aufstieg und die dauerhafte Etablierung von Erstliga-Basketball an der Elbe.

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel