vergrößernverkleinern
ALBA Berlin setzte sich gegen Tübingen durch
ALBA Berlin setzte sich gegen Tübingen durch © imago

Titelverteidiger ALBA Berlin hat sich als erste Mannschaft für den Pokal der Beko BBL qualifiziert.

Durch den 90:68 (46:39)-Sieg bei den Walter Tigers Tübingen steht fest, dass der ungeschlagene Tabellenführer zu den besten sechs Mannschaften der Hinrunde gehört.

Diese Teams spielen in einer K.o.-Runde um die drei offenen Plätze für das Top Four in Oldenburg (11./12. April 2015).

Gastgeber EWE Baskets Oldenburg ist für das Turnier gesetzt. Bei der Berechnung der Hinrunden-Tabelle als Kriterium für die Pokal-Qualifikation werden die Spiele mit Beteiligung der Oldenburger nicht gewertet.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel