vergrößernverkleinern
Titelverteidiger Overseas Elite durfte sich über einen Scheck über zwei Millionen Dollar freuen
Titelverteidiger Overseas Elite durfte sich über einen Scheck über zwei Millionen Dollar freuen © Twitter/@thetournament

Drei Ex-BBL-Stars holen den Titel bei "The Basketball Tournament" und freuen sich über eine Rekordprämie. Der MVP setzt sein Preisgeld für eine gute Sache ein.

Overseas Elite haben ihren Titel beim "The Basketball Tournament" verteidigt.

Das Team um die ehemaligen BBL-Spieler Kyle Fogg (Bremerhaven), D.J. Kennedy (Ludwigsburg) und DeAndre Kane (Ulm) setzte sich im Finale 77:72 gegen Team Colorado durch und durfte sich über ein Rekordpreisgeld über zwei Millionen Dollar freuen.

Dabei erwischten die Titelverteidiger gegen den Außenseiter einen schlechten Start und gerieten schnell in Rückstand. Die Favoriten lagen bereits mit 17 Punkten zurück, zeigten aber Kämpferqualitäten.

Angeführt vom Ex-Ludwigsburger Kennedy (18 Punkte) und ehemaligen Bremerhavener Fogg (17) gewann Overseas Elite das letzte Viertel mit 41:26 und schließlich auch die Partie.

Fogg, Topscorer der vergangenen Bundesliga-Saison, wurde im Anschluss zudem zum MVP des Turniers gewählt. Der 26-Jährige will seinen Anteil von 174.000 Dollar nun für den Bau einer Schule in Ghana einsetzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel