vergrößernverkleinern
Tibor Pleiss im Trikot der Jazz
Tibor Pleiss kam für die Utah Jazz nur sporadisch zum Einsatz © Getty Images

Tibor Pleiß wird auf der Suche nach einem Klub für die neue Saison fündig. Das Kapitel NBA ist für den Nationalspieler vorerst beendet. Er kommt in Europa unter.

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß wechselt nach dem jähen Ende seiner NBA-Träume zu Galatasaray Istanbul.

"Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, den türkischen Topclub in Liga und Euroleague vertreten zu dürfen", sagte der 26 Jahre alte Center, der zunächst für ein Jahr unterschrieb: "Galatasaray ist eine der Topadressen im europäischen Basketball, und ich bin froh, nun Teil dieses Traditionsvereins zu sein."

Anfang September hatten sich die Philadelphia 76ers aus der NBA von dem 2,18-Meter-Mann getrennt, der nach einer mäßigen Rookie-Saison erst eine Woche zuvor als Teil eines größeren Trades von den Utah Jazz an die Ostküste gewechselt war.

Seine offene Zukunft veranlasste Pleiß, am vergangenen Donnerstag die strauchelnde deutsche Nationalmannschaft nach der Niederlage in der EM-Qualifikation gegen die Niederlande (71:75) zu verlassen.

Pleiß ließ DBB-Team im Stich

Er wollte sich bei Trainingscamps der Brooklyn Nets und der San Antonio Spurs für einen neuen NBA-Vertrag empfehlen, was ihm durchaus Kritik einbrachte. "Mich hat es sehr beschäftigt, das DBB-Team in einer Phase verlassen zu haben, die nicht optimal war", sagte Pleiß.

Dennoch wird es für den Athleten auch kurzfristig keine Rückkehr ins Deutschland-Trikot geben, dies bestätigte sein Management am Montag. Pleiß regelt derzeit in den USA persönliche Dinge, sein Fehlen sei mit dem Deutschen Basketball Bund abgesprochen.

Das Team von Bundestrainer Chris Fleming, das am Samstag gegen Basketball-Zwerg Dänemark seine zweite Niederlage kassierte (102:106 n.V.), muss am Mittwoch in Bamberg gegen Österreich (19.30) und am Samstag gegen die Niederlande in Leiden (17. September/20.00) unbedingt gewinnen.

Pleiß bereitet sich unterdessen auf seine neue Aufgabe vor - und hakt das Thema Amerika erst einmal ab. "Ich beschäftige mich nicht mehr damit. Was in den letzten Wochen und Monaten passiert ist, war extrem lehrreich. Ich fokussiere mich jetzt auf Galatasaray", sagte Pleiß: "Ich bedanke mich bei den Utah Jazz für meine erste NBA-Saison und die Erfahrungen, die mich definitiv weitergebracht haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel