vergrößernverkleinern
Basketball
Der Weltverband wirft Brasiliens Basketball-Verband mehrere Versäumnisse vor © Getty Images

Der Basketball-Weltverband greift gegen den brasilianischen Verband hart durch. Die FIBA wirft der CBB eine Reihe von Versäumnissen vor und fordert eine Umstrukturierung.

Der Basketball-Weltverband FIBA hat den brasilianischen Verband CBB vorerst suspendiert.

Diese Entscheidung ihres Exekutivkomitees gab die FIBA am Montag bekannt.

Die CBB benötigt dem Komitee zufolge eine Umstrukturierung und kommt ihren Verpflichtungen als nationaler Mitgliedsverband der FIBA nach den geltenden Statuten nicht vollständig nach. Der Weltverband will die Situation Ende Januar 2017 neu bewerten.

Die Versäumnisse umfassen demnach unter anderem einen Mangel an Kontrolle über den Basketball-Sport im Land, die Einmischung Dritter in die Auswahl und Finanzierung der Tätigkeiten der Nationalmannschaft sowie ausstehende Zahlungen an die FIBA über einen ausgedehnten Zeitraum.

Dies sei noch immer zu kritisieren, obwohl mit Hilfe der FIBA vor den Olympischen Spielen 2016 eine Taskforce für die Sanierung der CBB ins Leben gerufen wurde.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel