vergrößernverkleinern
Svetislav Pesic, Trainer des FC Bayern, musste beim Champions Cup vom Feld

Der langjährige Bundestrainer Svetislav Pesic hat doch kein Interesse an einer Rückkehr auf seine ehemalige Position.

"Den Stress brauche ich nicht. Ich habe hier noch etwas zu tun", sagte der Headcoach des deutschen Meisters Bayern München nach dem Erfolg über die Frankfurt Skyliners (80:73) beim Bezahlsender "Telekom Basketball".

Zuletzt klang das noch anders. "Wenn die BBL sagt, Pesic darf die Nationalmannschaft trainieren, bin ich bereit", hatte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" den Serben am vergangenen Wochenende zitiert.

Hintergrund der Aussage war, dass die Statuten der Basketball Bundesliga (BBL) eine Doppelfunktion verbieten. Pesic will in München aber nicht aufhören.

Der 65-Jährige plädierte erneut für einen hauptamtlichen Coach: "Du brauchst einen Trainer, der 24 Stunden zur Verfügung steht."

Pesic, der das Nationalteam 1993 zum EM-Titel geführt hatte, empfahl eine "langfristige Lösung".

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel