vergrößernverkleinern
Peter Neururer kehrte im April 2013 zum VfL Bochum zurück

Peter Neururer hat nach der Beurlaubung von Jens Keller beim FC Schalke scharfe Kritik an Sportvorstand Horst Heldt geäußert.

Der einstige Trainer der "Königsblauen" warf Heldt vor allem vor, immer wieder Fehler bei der Beurteilung und Einstellung von Trainer zu machen.

"Oftmals haben wir Trainer, die absolute Profis sind, das Problem, dass wir von absoluten Amateuren beurteilt werden", sagte Neururer im Interview bei SPORT1.fm.

Schalke hatte Keller nach sieben Spieltagen in der Bundesliga freigestellt und durch Roberto di Matteo ersetzt.

"Wenn ich immer wieder dieselben Fehler mache, immer wieder die falschen Trainer angeblich einstelle, dann muss man sich auch mal hinterfragen lassen", sagte Neururer über den Schalker Entscheidungsträger.

Der Coach des VfL Bochum hält die Entlassung Kellers für "sehr, sehr fragwürdig. Er war der erfolgreichste Trainer der letzten Jahre auf Schalke"

Neururer trainierte Schalke von 1988 bis 1990.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel