vergrößernverkleinern
Devin Seary fällt mit einem Muskelfaserriss ungefähr vier Wochen aus

Nach einem desaströsen Auftaktviertel ohne einen einzigen Zähler haben die Eisbären Bremerhaven eine bittere Niederlage in der Beko BBL kassiert. Bei medi Bayreuth verloren die Norddeutschen vor allem aufgrund des indiskutablen Beginns mit 56:64 (24:39).

Erst im zweiten Abschnitt erzielte Devin Searcy die ersten Zähler für die Gäste zum zwischenzeitlichen 2:24 und leitete damit die Aufholjagd ein.

Angeführt von Searcy (12 Punkte) und Tyrus McGee (19) verkürzten die Eisbären den Rückstand zwar kontinuierlich und glichen kurz vor Schluss sogar zum 50:50 aus. Letztlich hatten die Gastgeber aber das bessere Ende für sich.

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel