vergrößernverkleinern
Chad Toppert hat im Juli seinen Vertrag in Quakenbrück verlängert (Copyright: twitter@BekoBBL)

Forward Chad Topper von den Artland Dragons wird in Deutschland ab sofort unter dem Namen Chad Toppert geführt.

Der in den USA geborene und aufgewachsene Basketball-Spieler mit deutschen Vorfahren hat in dieser Woche einen neuen deutschen Pass erhalten, in dem der Nachname dem Nachnamen auf seinem US-amerikanischen Pass angepasst wurde.

In seinem ersten deutschen Pass, der 2009 ausgestellt wurde, fehlte das "t" am Ende des Namens. Der 28-Jäährige Forward wird bereits beim Eurocup-Spiel gegen den BC Telenet Oostende (Mi., ab 19.30 LIVESCORES) unter seinem richtigen Namen auflaufen.

Für viel Verwirrung haben deutsche Behörden in den vergangenen Jahren gesorgt, wenn es um die Namen der Basketball-Profis Cody und Chad Toppert ging.

Die beiden Brüder hatten einen deutschen Urgroßvater. Dessen Nachname lautete vor seiner Auswanderung in die USA Töpper. Im Laufe der Jahre wurde in Amerika aus diesem Namen Toppert.

Als nun Cody, der ältere Bruder von Dragons-Forward Chad Toppert, zum Basketballspielen nach Deutschland kam und dort einen deutschen Pass erhielt, war die Verwunderung groß, als auf diesem der ursprüngliche Nachname seines Urgroßvaters stand.

Noch verwirrender war es, als Chad seinen deutschen Pass erhielt, in dem auf den Umlaut verzichtet wurde. Aus Cody und Chad Toppert wurden in Deutschland so Cody Töpper und Chad Topper.

Nun ist zumindest aus Chad Topper wieder Chad Toppert geworden

Hier gibt's alles zum Basketball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel