vergrößernverkleinern
Alexander Reil von Ludwigsburg ist seit 2008 im BBL-Präsidium
Alexander Reil von Ludwigsburg ist seit 2008 im BBL-Präsidium © imago

Alexander Reil ist neuer Präsident der Basketball Bundesliga (BBL).

Der 47 Jahre alte Vorsitzende des Bundesligisten MHP Riesen Ludwigsburg wurde auf einer AG-Tagung in München von den Klubvertretern gewählt und erhält zunächst einen Vertrag bis September 2015. Dann stehen bei der Jahreshauptversammlung die nächsten turnusmäßigen Präsidiumswahlen auf der Tagesordnung.

Reil, der sich gegen Mitbewerber Hans-Jürgen Appelrath durchsetzte, wird Nachfolger von Thomas Braumann, der zum 30. Juni ein Jahr vor Ablauf seines Mandats zurückgetreten war. Der gebürtige Bremer hatte den Posten 2006 übernommen.

Der Unternehmensberater Braumann hatte im Frühjahr viel Kritik einstecken müssen, weil er den Vertrag mit BBL-Geschäftsführer Jan Pommer quasi im Alleingang verlängert und die Öffentlichkeit darüber noch vor den Klubmanagern informiert hatte.

Anschließend entschuldigte sich Braumann dafür bei den Vertretern der Vereine.

Alexander Reil, der seit 2008 dem BBL-Präsidium angehört, dankte den Vereinsvertretern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. "Im Wesentlichen wird es darum gehen, die positive Entwicklung der Klubs und der Liga konsequent fortzuführen - um unsere ehrgeizigen Ziele für die nächsten Jahre zu erreichen.

Das mir entgegengebrachte Vertrauen ist für mich Ansporn und Verpflichtung zugleich", sagte Reil.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel