vergrößernverkleinern
Nick Wiggins wechselte erst im Sommer nach Tübingen
Nick Wiggins wechselte erst im Sommer nach Tübingen © imago

Die Walter Tigers Tübingen und Nick Wiggins gehen getrennte Wege.

Der Flügelspieler, der erst im Sommer vom College Wichita State in die Beko BBL gekommen war, verlässt das Team mit sofortiger Wirkung.

Der Bruder von Andre Wiggins - seines Zeichens Top-Draftpick der NBA 2014 - kam bei dem Tabellenvorletzten zuletzt ohnehin nur noch sporadisch zum Einsatz.

Während sich der Spieler nicht äußerte, übten die Tigers in Form von Geschäftsführer Robert Wintermantel deutliche Kritik an der Einstellung des Kanadiers.

"Nick Wiggins hat sicherlich seine Qualitäten, sonst hätten wir ihn im Sommer nicht verpflichtet. Doch die Beko BBL ist eine sehr physische Liga, man muss an beiden Enden enorm hart für den Erfolg arbeiten. Doch vor allem an der richtigen Einstellung zum Training und zum Spiel hat es enorm gefehlt", sagte Wintermantel.

Wohin der Weg von Wiggins führt und wer ihn in Tübingen ersetzt, ist unklar. In elf Ligaspielen kam der 23-Jährige durchschnittlich auf 5,6 Punkte.

"Wir müssen nun einen guten Spieler finden, der uns schnell gezielt weiterhelfen kann. Dies ist unsere erste Priorität. Ob der passende Spieler bis zum Spiel in Ludwigsburg in der Kürze der Zeit gefunden werden kann, ist noch offen", so Wintermantel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel