vergrößernverkleinern
Die Eisbären Bremerhaven beendeten nach neun Pleiten in Serie gegen Phoenix Hagen ihre Talfahrt
Die Eisbären Bremerhaven beendeten nach neun Pleiten in Serie gegen Phoenix Hagen ihre Talfahrt © Imago

Die Eisbären Bremerhaven feiern nach neun Niederlagen am Stück endlich wieder einen Sieg. Im Abstiegsduell mit Phoenix Hagen macht sich auch ein Neuzugang ums Ende der Talfahrt verdient.

Die Eisbären Bremerhaven haben nach neun Niederlagen in Serie ihre Talfahrt in der Beko BBL gestoppt und am 23. Spieltag mit 92:85 (48:48) gegen Phoenix Hagen gewonnen.

Durch den Sieg darf Bremerhaven wieder auf den Klassenerhalt hoffen. Gleichzeitig war es der erste Sieg unter dem neuen Trainer Muli Katzurin.

Topscorer beim Tabellenvorletzten war Myles Hesson mit 21 Punkten. Sergio Kerusch, dessen Verplichtung die Eisbären am Freitag bekannt gegeben hatten, steuerte beim Debüt 11 Zähler bei. Kerusch (26) hat in der Bundesliga bereits für die Artland Dragons Quakenbrück gespielt (2012/13).

Topscorer der Partie war Hagens Larry Gordon mit 24 Punkten.

Trotz des Sieges bleibt Bremerhaven (Bilanz 6-17) auf Abstiegsplatz 17, hat aber jetzt nur noch zwei Niederlagen Rückstand auf die TBB Trier (7-15) und das rettende Ufer. Hagen (9-14) bleibt ebenfalls mitten im Abstiegskampf.

Das Spiel im Stenogramm:

Eisbären Bremerhaven - Phoenix Hagen 92: 85 (48:48)
Beste Werfer: Hesson (21), Searcy (12), Kerusch (11), Williams (10), Stückemann (10), Ehambe (10) für Bremerhaven
Gordon (24), Bell (17), Ramsey (17), Brown (12) für Hagen
Zuschauer: 3060 

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel