vergrößernverkleinern
Tibor Pleiß im Trikot der Brose Baskets Bamberg
Tibor Pleiß gewann mit den Brose Baskets Bamberg zwischen 2010 und 2012 drei Meisterschaften in Folge © Imago

Die Brose Baskets Bamberg haben kein Interesse an einer Rückkehr von Tibor Pleiß.

Geschäftsführer Rolf Beyer erteilte zuletzt aufgetauchten Gerüchten um ein mögliches Tauschgeschäft mit dem FC Barcelona mit dem deutschen Nationalspieler und Bambergs Center Trevor Mbakwe eine Absage.

"Das ist ein tolles Gerücht. Bestimmte Menschen haben mit diesem Gedanken gespielt und ihn auch an uns herangetragen. Das ist für uns aber keine Option. Das wäre finanziell und sportlich nicht der richtige Schritt", sagte Beyer bei SPORT1.

Der im europäischen Basketball ungeheuer gut vernetzte Experte David Pick hatte via Twitter das Interesse aus Barcelona an Mbakwe enthüllt.

Im Kampf um die Krone in der Turkish Airlines Euroleague suchen die Katalanen einen defensivstarken und athletischen Center - im Stile des inzwischen bei den Houston Rockets spielenden Joey Dorsey. Mbakwe (2014/15 in der Beko BBL: 10,5 Punkte; 6,1 Rebounds; 1,4 Blocks) würde dieses Profil erfüllen.

Dagegen erlebt Pleiß eine enttäuschende erste Saison bei Barca. In der Liga ACB kommt er in nur knapp 14 Minuten im Schnitt auf 6,9 Punkte und vier Rebounds - in der Euroleague sieht es noch schlechter aus. Selbst sein ehemaliges Team ist trotz aller Erfolge in der Vergangenheit nicht Feuer und Flamme.

"Das macht für uns keinen Sinn. Wir haben dieses Team bewusst sehr athletisch und dynamisch aufgestellt. Trevor ist genau der Typ dafür. Er ist sehr Rebound-stark, sein Spielstil ist sehr attraktiv. Tibor ist ein völlig anderer Spielertyp. Er hätte grundsätzlich sicher auch einen Wert für uns, aber an einen kompletten Umbau wollen wir nicht einmal denken"", betonte Beyer.

Vielmehr solle Mbakwe bleiben: "Für diese Saison wollen wir ihn definitiv behalten. Was dann passiert, müssen wir schauen. Das hängt auch von seinem Markt im Sommer ab."

Wie es mit Pleiß weitergeht, ist offen. Seine NBA-Rechte halten nach einem Trade mit Oklahoma City nun die Utah Jazz. Gut möglich, dass der 25-Jährige im Sommer seine Chance in Salt Lake City sucht.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel