vergrößernverkleinern
Sebastian Machowski war seit 2012/2013 Trainer in Oldenburg
Sebastian Machowski war seit 2012/2013 Trainer in Oldenburg © Getty Images

Die EWE Baskets Oldenburg haben sich mit sofortiger Wirkung von Headcoach Sebastian Machowski getrennt.

Der Tabellensechste der Beko BBL reagierte auf die herbe Heimpleite gegen die TBB Trier und die Negativentwicklung der letzten Wochen.

"Der Schritt ist uns nicht leicht gefallen, doch wir waren gezwungen, auf den Negativtrend zu reagieren. Durch die jüngsten Ergebnisse und in Anbetracht der sportlichen Gesamtsituation drohten wir unsere Saisonziele frühzeitig aus den Augen zu verlieren", sagte Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets: "Wir danken Sebastian Machowski für seine bislang geleistete Arbeit."

Machowski, der seit 2012/2013 bei den EWE Baskets an der Seitenlinie stand, führte das Team im ersten Jahr direkt ins Finale der Beko BBL, in dem man den den Brose Baskets Bamberg mit 0:3 unterlag. In der Folgesaison scheiterten die Niedersachsen im Halbfinale am späteren Champion Bayern München.

In der laufenden Rückrunde konnte Oldenburg allerdings nur drei von zehn Partien gewinnen und kassierte vier Heimniederlagen.

Bis Saisonende 2014/2015 wird der bisherige Coach des ProB-Teams, Mladen Drijencic, den Profi-Kader betreuen.

"Wir trauen ihm zu, die notwendigen Impulse zu setzen und schnell die Trendwende herbeizuführen", sagte Schüller: "Wir sind überzeugt, dass es in dieser Situation die beste Option für uns ist. Mladen kennt die Mannschaft und die Umstände am besten und ist in der Lage, sofort mit den Spielern zu arbeiten."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel