vergrößernverkleinern
DJ Kennedy wurde zum "Best Offensive Player" gewählt
DJ Kennedy wurde zum "Best Offensive Player" gewählt © getty images

Die Beko BBL gibt ihre ersten Award-Gewinner bekannt: Ludwigsburgs Nachverpflichtung landet vor einem Bamberger, der beste Verteidiger kommt erneut von ALBA Berlin.

DJ Kennedy von den MHP Riesen Ludwigsburg ist in der Beko BBL zum "Best Offensive Player" gekürt worden.

Der 25-jährige Amerikaner erhielt bei der Wahl unter den Cheftrainern und Kapitänen der 18 BBL-Klubs sowie Medienvertretern 109 Punkte und ließ Brad Wanamaker (Brose Baskets Bamberg/32) und Jamel McLean (ALBA Berlin/29) klar hinter sich.

Kennedy, erst im Dezember von den Riesen verpflichtet,  ist mit 18,4 Punkten im Schnitt Topscorer der Liga und führt auch das Effektivitätsranking an. Der Small Forward tritt als bester Offensivspieler die Nachfolge des Ex-Bremerhaveners Darius Adams an.

Hammonds wieder bester Verteidiger

"Das ist eine große Ehre. Ich möchte mich bei meinen Teamkameraden, beim Trainer- und Betreuerstab, sowie bei den Fans bedanken. Ohne ihre Unterstützung hätten ich diesen Award sicher nicht erreichen können", sagte Kennedy.

Zum "Best Defensive Player" wurde wie in der vergangenen Saison Clifford Hammonds (Berlin) gewählt.

Mit 84 Punkten lag der 29 Jahre alte US-Guard vor Trevor Mbakwe (Bamberg/70) und Quantez Robertson (Frankfurt Skyliners/36).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel