vergrößernverkleinern
Andrea Trinchieri begann seine Trainerkarriere 1998
Trainer Andrea Trinchieri von den Brose Baskets Bamberg muss auf einen Ausrutscher von ALBA Berlin hoffen © Getty Images

Wer sichert sich die Pole Position vor den Playoffs? Die Brose Baskets Bamberg wollen ihre Chance auf Platz eins in der Beko BBL wahren. Voraussetzung dafür ist ein Sieg gegen die Artland Dragons am Freitagabend (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

"Wir sind immer noch auf der Jagd nach der Tabellenführung", sagte Trainer Andrea Trinchieri. Allerdings muss Bamberg in den verbleibenden drei Spielen der regulären Saison auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter ALBA Berlin hoffen.

Die Albatrosse spielen am Freitag parallel gegen die Crailsheim Merlin ehe am Sonntag das Topspiel gegen den FC Bayern (ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf dem Programm steht.

Bambergs Gegner aus Quakenbrück greift in "Freak City" nach dem letzten Strohhalm im Kampf um einen Playoff-Platz. Nach vier Niederlagen in Folge braucht der Tabellenelfte unbedingt einen Sieg.

Bei den zu Hause noch ungeschlagenen Bambergern stehen die Dragons allerdings vor einer großen Herausforderung. "Wir müssen unseren besten Basketball spielen, um gegen Bamberg eine Chance zu haben", sagte Co-Trainer Pedro Calles.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel