vergrößernverkleinern
Jan Pommer war Geschäftsführer der Beko BBL
Jan Pommer hat einen neuen Job © imago

Jan Pommer wird nach seinem Abschied von der Beko BBL am 1. September an der Seite von Axel Achten zweiter Geschäftsführer der Deutschen Sport Marketing (DSM).

Dies hat der Aufsichtsrat am Montag beschlossen. Pommer (44) hatte Anfang des Monats angekündigt, dass er seinen Posten als BBL-Geschäftsführer zum 31. Juli nach zehn Jahren vorzeitig räumen wird.

"Wir sind uns einig, mit dieser Aufstellung personell sowie inhaltlich-strategisch fit für die Zukunft zu sein. Die Expertise und Kompetenz von Axel Achten steht aufgrund seiner langjährigen Erfahrung außer Frage. Mit Jan Pommer können wir fortan ergänzend auf einen visionären Strategen zählen, der unseren Themen zusätzliche Impulse geben wird", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Stephan Abel.

Pommer wird sich bei der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gegründeten Wirtschaftstochter der Stiftung Deutscher Sport schwerpunktmäßig um digitale Medien und die Entwicklung neuer Vermarktungsmodelle kümmern.

Achten beschäftigt sich mit den klassischen Vermarktungsgebieten (Olympia, Paralympische Spiele, Deutsches Haus, Breitensport), dazu mit allen Aufgaben rund um die Hamburg-Bewerbung für die Sommerspiele 2024.

"Das Feld, auf dem sich die Arbeit der Deutschen Sport Marketing bewegt, ist extrem spannend und bietet sehr viel Potenzial. Dieses auszuschöpfen und gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen an der Gestaltung attraktiver Angebote für die Wirtschaft mitzuwirken, ist meine Motivation", sagte Pommer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel