vergrößernverkleinern
Jan Pommer verließ die Beko BBL nach zehn Jahren, um als Geschäftsführer bei der Deutschen Sport Marketing anzuheuern
Jan Pommer ist seit April 2005 Geschäftsführer der BBL © imago

Jan Pommer wechselt nach seiner Zeit an der Spitze der Beko BBL offenbar zur Deutsche Sport Marketing GmbH (DSM). Das zumindest berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Dort soll er einen Posten in der Geschäftsführung erhalten.

Der 44-jährige Chef der Basketball-Bundesliga hatte am Mittwoch bei SPORT1 bestätigt, dass er um die Auflösung seines bis 2018 gültigen Vertrags zum 31. Juli 2015 gebeten habe. Er fügte hinzu, dass sein neues Engagement mit Sport zu tun habe.

Die BBL will dem Antrag nachkommen. "Wir respektieren den Wunsch und werden zeitnah in den dafür zuständigen Gremien und unter Einbeziehung der Klubs weitere Vorgehensweise festlegen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Alexander Reil.

Pommer hatte das Amt des Geschäftsführers der BBL am 1. April 2005 von Otto Reintjes übernommen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel