Video

Bamberg - Die Brose Baskets Bamberg starten mit einem überzeugenden Sieg ins Playoff-Halbfinale der Beko BBL. Ulm kann nur in einem Viertel mit dem Hauptrundensieger mithalten.

Hauptrundensieger Brose Baskets Bamberg ist mit einem überzeugenden Sieg ins Playoff-Halbfinale der Beko BBL(ERGEBNISSE: Die Playoffs) gestartet.

Der sechsmalige deutsche Meister deklassierte am Samstag ratiopharm Ulm mit 99:63 (43:29).

In der best-of-five-Serie steht es damit 1:0 für das Team von Trainer Andrea Trinchieri. Spiel zwei findet am Mittwoch um 20.30 Uhr in Ulm statt.

Die Bamberger, die im Viertelfinale die MHP Riesen Ludwigsburg mit 3:0 ausgeschaltet hatten, zeigten vor 6800 Zuschauern von Beginn an ihre Klasse. Schon nach dem ersten Viertel stand es 28:14 für die Oberfranken.

Nur im zweiten Viertel konnten die Ulmer um Spielmacher Per Günther mithalten (15:15). Auch nach der Pause waren die Hausherren dem Gegner in allen Belangen überlegen.

Der Playoff-Baum der Beko BBL 2015
Der Playoff-Baum der Beko BBL 2015 © SPORT1

Bester Werfer der Bamberger war Bradley Wanamaker mit 20 Punkten, für die Mannschaft von Head Coach Thorsten Leibenath traf Deonte Burton (13) am häufigsten.

"Das war eine tolle Teamleistung", sagte Spielmacher Wanamaker bei SPORT1: "Ohne die Jungs hätte ich auch nicht so viele Punkte machen können."

Der Ulmer Ian Vougioukas gratulierte den verdienten Siegern: "Großer Respekt an Bamberg, die in dieser Saison in der heimischen Halle noch nicht verloren haben."

Im zweiten Halbfinale treffen Vizemeister ALBA Berlin und Titelverteidiger Bayern München ab Sonntag (ab 16:55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) aufeinander.

Im Stenogramm:

Brose Baskets Bamberg - ratiopharm Ulm 99:63 (43:29)
Beste Werfer: Wanamaker (20), Thompson (18), Harris (17), Miller (13), Theis (10) für Bamberg - Burton (13), Vougioukas (12) für Ulm
Zuschauer: 6800
Playoff-Stand: 1:0

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel