vergrößernverkleinern
ALBA Oldenburg Neumann Sturz
Philipp Neumann prallte mit dem Rücken und mit dem Hinterkopf aufs Parkett © SPORT1

Center Philipp Neumann von den EWE Baskets Oldenburg ist nach einem heftigen Sturz im ersten Viertelfinal-Duell mit ALBA Berlin ins Krankenhaus gefahren worden.

Nachdem der deutsche Nationalspieler kurz vor Ende des ersten Viertels mit dem Rücken und dem Hinterkopf aufs Berliner Parkett gekracht war, besteht die Befürchtung, er könne sich eine Gehirnerschütterung zugezogen haben.

Nach Anspiel von Rickey Paulding hatte Neumann noch per Dunking zum 21:16 für den Pokalsieger abgeschlossen, aber den Ring nicht richtig zu fassen bekommen - wohl auch, weil er bei der Aktion von ALBA-Center Leon Radosevic geschoben worden war. Ein Foul hatten die Unparteiischen allerdings nicht erkannt.

Der 23-Jährige, mitentscheidender Mann beim Top-Four-Triumph im April, wirkte danach deutlich benommen, auch nachdem er auf der Bank Platz genommen hatte.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel