Video

Die Brose Baskets dürfen auf einen Verbleib von Trevor Mbakwe in der Beko BBL hoffen. Der Center äußert sich nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft bei SPORT1 über eine mögliche Verlängerung.

Die Brose Baskets dürfen auf einen Verbleib von Trevor Mbakwe in der Beko Basketball Bundesliga hoffen.

Der Center äußerte sich erstmals bei SPORT1 zu seiner Zukunft: "Jeder will vor so tollen Fans Basketball spielen. Wir werden sehen, wie der Sommer läuft, aber ich werde es mir definitiv überlegen, nächste Saison hier zu sein."

In Spiel 5 der Finalserie gegen den FC Bayern bewies Mbakwe mit 20 Punkten und 13 Rebounds einmal mehr, warum europäische Topklubs wie der FC Barcelona ihn auf dem Zettel haben.

Die Spanier wollten den US-Amerikaner bereits im Februar nach Barcelona locken. Im Gegenzug sollte der deutsche Nationalcenter Tibor Pleiß nach Bamberg kommen.

Doch die Brose Baskets lehnten ab. "Bestimmte Menschen haben mit diesem Gedanken gespielt und ihn auch an uns herangetragen. Das ist für uns aber keine Option", sagte Geschäftsführer Rolf Beyer damals bei SPORT1.

Unsicher ist auch die Zukunft von Karsten Tadda.

In den vergangenen Wochen gab es auch um den 26-Jährigen Wechselgerüchte. Der deutsche Nationalspieler hatte erst im letzten Sommer seinen Vertrag bis 2016 verlängert.

"Ich wüsste nicht, warum ich mich verabschieden sollte und will weiter angreifen, damit wir noch viele Meisterschaften holen", dementierte er jedoch bei SPORT1 einen vorzeitigen Abgang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel