vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund ALBA Berlin
Borussia Dortmund und ALBA Berlin wollen in Zukunft eng zusammenarbeiten © Twitter/@BVB

Dortmund - Borussia Dortmund kooperiert zukünftig mit den Basketballern von ALBA Berlin, auch ein gemeinsames Training ist geplant. Watzke erklärt das Ziel der Zusammenarbeit.

Borussia Dortmund kooperiert künftig mit dem achtmaligen Basketball-Meister ALBA Berlin.

Nicht nur im Merchandising, im Marketing oder in der Kommunikation soll es zwischen beiden Vereinen einen Austausch geben, sondern auch im sportlichen Bereich. Geplant ist unter anderem ein gemeinsames Training.

"Wir haben uns während unserer zahlreichen Berlin-Besuche in der Vergangenheit kennen und schätzen gelernt. BVB-Spieler und -Mitarbeiter haben Partien von ALBA erleben dürfen, zu Gegenbesuchen ist es auch bereits gekommen", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Zur neuen Kooperation erklärte er: "Wir empfinden große Sympathien füreinander und wünschen uns eine noch engere, nachhaltige und vor allem emotionale Bindung zu Berlin und Brandenburg, wo es schon heute viele BVB-Fans gibt."

Weitere regelmäßige gegenseitige Unterstützung soll unter anderem auf den Gebieten Fitness/Athletik, Nachwuchsarbeit, Ticketing und in der Internationalisierung stattfinden. Auch ein gemeinsamer Fanshop sei vorstellbar. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel