vergrößernverkleinern
Mauricio Marin (r.) erzielte in 19 Regionalliga-Partien in der vergangenen Saison durchschnittlich 18,2 Punkte
Mauricio Marin (r.) erzielte in 19 Regionalliga-Partien in der vergangenen Saison durchschnittlich 18,2 Punkte © Getty Images

Nach Robin Benzing, Lucca Staiger und Yassin Idbihi verlässt auch Youngster Mauricio Martin den FC Bayern. Der Shooting Guard wechselt in die Zweite Bundesliga.

Der nächste deutsche Spieler verlässt Vizemeister FC Bayern München.

Nach Robin Benzing, Lucca Staiger und Yassin Idbihi verlässt auch Mauricio Martin die Münchner.

Der 21-Jährige wechselt zu rent4office Nürnberg in die zweite Basketball-Bundesliga.

"Wir bedanken uns bei Mauricio für seinen gezeigten Einsatz. Der Schritt nach Nürnberg ist für ihn eine sehr gute Option. Er wird lernen, dort noch mehr Verantwortung zu übernehmen“, sagte Geschäftsführer Marko Pesic.

Shooting Guard Marin war 2012 von ALBA Berlin zum FCB gewechselt, kam aber meist in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Außerdem schaffte er den Sprung in die A2-Nationalmannschaft.

"Für mich ist es nun an der Zeit, eine neue Herausforderung anzunehmen und den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen", meinte Marin.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel