vergrößernverkleinern
K.C. Rivers wechselt von Real Madrid zum FC Bayern
K.C. Rivers wechselt von Real Madrid zum FC Bayern © FC Bayern Basketball

Die Münchner nehmen K.C. Rivers unter Vertrag. In der vergangenen Saison hat der Shooting Guard mit Madrid die Euroleague gewonnen - und will an der Isar daran anknüpfen.

Der FC Bayern hat einen echten Transfercoup gelandet: Die Münchner verstärken sich mit dem Amerikaner K.C. Rivers, der zuletzt für den Euroleague-Sieger Real Madrid gespielt hat.

Der Shooting Guard, der zunächst einen Vertrag bis zum Jahresende erhält, hat am Montagabend bereits zum ersten Mal mit der Mannschaft von Chefcoach Svetislav Pesic trainiert.

"Wir freuen uns wahnsinnig, einen solch renommierten Spieler von dieser Qualität verpflichten zu können, wir werden viel Freude an ihm haben", meinte Geschäftsführer Marko Pesic. "K.C. war frei und möchte die sportliche Herausforderung bei uns unbedingt annehmen. Er ist ein kompletter Spieler mit einem guten Distanzwurf, der uns mit seiner europäischen Erfahrung verstärken wird."

Rivers selbst sagte: "Ich bin froh, in München zu sein. Die Möglichkeit, mit diesem Team wieder auf hohem Niveau in der Euroleague spielen zu können, war verlockend. Ich will jetzt in der Euroleague und der Meisterschaft meine Erfahrung einbringen, damit wir als Mannschaft viel erreichen."

Seine Profikarriere startete der 28-Jährige im Jahr 2009 in der zweiten italienischen Liga im Trikot von AB Latina, ehe ihn der Topklub Benetton Treviso engagierte.

Weitere Stationen waren Roanne in Frankreich, Bologna sowie in Russland Krasnodar sowie Khimki Moskau.

Vor seinem jüngsten Gastspiel in Spanien spielte der Distanzschütze außerdem eine Saison in der amerikanischen NBA D-League für die Reno Bighorns.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel