vergrößernverkleinern
Daniel Theis von den Brose Baskets Bamberg
Daniel Theis war gegen Hagen bester Scorer der Bamberger © Getty Images

Die Brose Baskets fertigen Phoenix Hagen am 9. Spieltag der Beko BBL ab. Daniel Theis ist Topscorer des Meisters. Der Mitteldeutsche BC feiert seinen ersten Sieg.

Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat den Patzer von ALBA Berlin genutzt und den Druck den Spitzenreiter der Beko BBL erhöht.

Der Titelverteidiger setzte sich zum Abschluss des 9. Spieltags 95:65 (54:42) gegen Phoenix Hagen durch und bleibt als Dritter mit 16:4 Punkten dicht am früheren Serienmeister Berlin (16:2) sowie den punktgleichen s.Oliver Baskets Würzburg und MHP Riesen Ludwigsburg dran.

ALBA hatte am Samstag bei den EWE Baskets Oldenburg die erste Saisonniederlage in der Bundesliga kassiert (76:79). Allerdings haben sowohl Berlin, als auch die punktgleichen MHP Riesen Ludwigsburg ein Spiel weniger als Bamberg absolviert.

Neuzugang Dragovic glänzt

Derweil gelang dem Mitteldeutschen BC im neunten Spiel der ersehnte erste Sieg, gegen die Crailsheim Merlins kam das Team aus Weißenfels zu einem 97:76 (54:35). Einen entscheidenden Anteil am Erfolg hatte Neuzugang Nikola Dragovic.

Der 27-jährige Serbe, erst am Montag bis zum Saisonende verpflichtet, steuerte 19 Punkte bei und erwies sich als echte Verstärkung. Der MBC (2:18) bleibt dennoch Ligaschlusslicht.

Die Spiele im Stenogramm:

Brose Baskets Bamberg - Phoenix Hagen 95:65 (54:42)

Beste Werfer: Theis (19), Wanamaker (16), Staiger (12), Melli (10), Idbihi (10) für Bamberg - Bell (17), Mann (15), Covington (11) für Hagen

Zuschauer: 6800

Mitteldeutscher BC - Crailsheim Merlins 97:76 (54:35)

Beste Werfer: Dragovic (19), Hatten (19), Massenat (14), D. Johnson (14), Thomas (11) für Mitteldeutscher - Wysocki (23), Chubb (13), B. Johnson (12), Callahan (10) für Crailsheim

Zuschauer: 2300

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel