vergrößernverkleinern
Wanamaker-Brose Baskets Bamberg
Bradley Wanamaker und die Brose Baskets Bamberg liegen auf Platz eins der Beko BBL © imago

Nach dem Ausrutscher von ALBA Berlin setzen sich die Brose Baskets vom Verfolger ab. Auch Bayern München macht es gegen Ulm dreistellig und bleibt oben dran.

Der Deutsche Meister Brose Baskets Bamberg ist mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet und hat seine Spitzenposition in der Beko Basketball-Bundesliga gefestigt.

Die Bamberger (28:4 Punkte) deklassierten zum Abschluss der Hinrunde am 17. Spieltag die Telekom Baskets Bonn mit 109:72 (64:44) und feierten damit den siebten Sieg in Serie (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan).

Bayern deklassieren Ulm

Auch Vize-Meister Bayern München hatte mit seinem Gegner keine Probleme und gewann gegen ratiopharm Ulm locker und leicht mit 101:85 (59:38).

Nebenbei stoppten die Gastgeber damit auch den Lauf der Ulmer. Sieben Erfolge in Serie hat das Team von Trainer Thorsten Leibenath nach einem miserablen Saisonstart zuletzt gefeiert. München zog nach Punkten mit ALBA Berlin gleich (beide 26:8), das am Samstag beim 80:90 (32:44) bei den MHP Riesen Ludwigsburg gepatzt hatte.

Bambergs Melli überragt

Bester Werfer der Bamberger war Nicolo Melli mit 20 Punkten, fünf weitere Spieler punkteten zweistellig. Für München punktete Bryce Taylor am häufigsten (22).

Der Spitzengruppe auf den Fersen bleiben die EWE Baskets Oldenburg, die Frankfurt Skyliners und Ludwigsburg (alle 24:10). Frankfurt siegte am Sonntag 72:56 (37:26)-Sieg bei den Crailsheim Merlins (DATENCENTER: Tabelle).

Zuvor hatten die Eisbären Bremerhaven ihren ersten Heimsieg der Saison gefeiert. Gegen medi Bayreuth drehten die Gastgeber nach Rückstand zur Pause das Spiel und gewannen mit 73:71 (28:40).

Eine spektakuläre Aufholjagd gelang auch Phoenix Hagen. Das Team von Ingo Freyer gewann gegen die Basketball Löwen Braunschweig mit 85:72 und machte dabei einen Pausenrückstand von 15 Punkten wett.

Stenogramme:

Eisbären Bremerhaven - medi Bayreuth 73:71 (28:40)

Beste Werfer: Smith (25), Fogg (19) für Bremerhaven - Wachalski (28), Flowers (14) für Bayreuth
Zuschauer: 2650

Brose Baskets Bamberg - Telekom Baskets Bonn 109:72 (64:44)

Beste Werfer: Melli (20), Theis (19), Miller (14), Wanamaker (12), Radosevic (12), Zisis (10) für Bamberg - Hall (13), Koch (12), White (12), Clarke (10) für Bonn
Zuschauer: 6800

Bayern München - ratiopharm ulm 101:85 (59:38)

Beste Werfer: Taylor (22), Renfroe (17), Thompson (15), Savanovic (12), Bryant (12) für München - Rubit (23), Morgan (22) für Ulm
Zuschauer: 6700

Crailsheim Merlins - Fraport Skyliners 56:72 (26:37)

Beste Werfer: Callahan (17), Stainbrook (13), Ely (11) für Crailsheim - Voigtmann (19), Barthel (13), Doornekamp (10) für Frankfurt
Zuschauer: 2698

Phoenix Hagen - Basketball Löwen Braunschweig 85:72 (36:51)

Beste Werfer: Bell (21), Covington (17), Jefferson (16), Hess (14) für Hagen - Needham (17), Grant (16), Stevens (13), Nash (10) für Braunschweig
Zuschauer: 3145

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel