vergrößernverkleinern
Svetislav Pesic übernahm den FC Bayern im November 2012 von Yannis Christopoulos
Svetislav Pesic übernahm den FC Bayern im November 2012 von Yannis Christopoulos © Getty Images

Der FC-Bayern-Trainer fliegt wegen eines Fehltritt im Kracher gegen Frankfurt raus - und hat genug von der BBL. Die Münchner nehmen nach einer Aufholjagd Revanche.

Svetislav Pesic hat trotz des 78:76 (40:43)-Sieges seines FC Bayern im Verfolgerduell mit den Fraport Skyliners seinen Rücktritt angedeutet.

Nachdem die Schiedsrichter den 66-Jährigen wegen unerlaubten Betretens des Spielfelds mit dem zweiten Technischen Foul belegt und damit rausgeworfen hatten, polterte Pesic bei telekombasketball.de, so etwas gebe es nur in Deutschland.

Daher denke er daran, der Beko BBL im Sommer den Rücken zu kehren. "Das reicht mir!"

Sechs Punkte hinter Bamberg

Überhaupt fühle er sich von den Unparteiischen, die den emotionalen Serben wiederholt maßgeregelt hatten, ungerecht behandelt.

Sein Team eroberte durch den hart umkämpften Erfolg vor 5.827 Zuschauern im Audi Dome Platz 2 von Oldenburg zurück, liegt aber mit 38:12 Punkten aber sechs Pluspunkte hinter Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg, der am Montag die Gießen 46ers empfängt.

Die MHP Riesen Ludwigsburg (36:14) zogen durch das 93:73 (47:43) bei den abstiegsbedrohten Eisbären Bremerhaven an den Frankfurtern (34:16) vorbei auf Rang vier.

Aufholjagd im Schlussviertel

Dritter sind die EWE Baskets Oldenburg (wie Bayern 38:12 Punkte), die sich bereits am Samstag 82:77 (42:41) bei den s.Oliver Baskets Würzburg durchsetzten.

Mit 18 Punkten führte Kapitän Bryce Taylor die Münchner nach der jüngsten Niederlage beim Schlusslicht Mitteldeutschen BC zum knappen Erfolg.

Vor dem Schlussviertel hatte das Team von Trainer Svetislav Pesic in der Neuauflage der letztjährigen Viertelfinals noch mit elf Punkten zurückgelegen. Acht Sekunden vor dem Ende bescherte Anton Gavel dem FCB mit zwei Freiwürfen eine geglückte Revanche für die Hinspiel-Schlappe.

Top-Debüt von Chikoko

Der nachverpflichte Ex-Frankfurter Justin Cobbs steuerte für die verletzungsgeplagten Bayern acht Punkte und fünf Assists bei.

Ein starkes Heimdebüt legte Vitalis Chikoko hin, der 16 Punkte erzielte und all seine sieben Zwei-Punkt-Würfe für den FCB verwandelte. "Vitalis hat gezeigt, dass er schon sehr gut in das Team integriert ist", lobte Pesic.

Deon Thompson wurde aufgrund einer im Training erlittenen Wadenverletzung geschont, Dusko Savanovic musste wegen eines Magen-Darm-Virus ebenfalls passen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel