vergrößernverkleinern
Die Bayern mit den deutschen Nationalspielern Maxi Kleber und Anton Gavel fordern Bamberg mit MVP Brad Wanamaker (v.l.)
Die Bayern mit den deutschen Nationalspielern Maxi Kleber und Anton Gavel fordern Bamberg mit MVP Brad Wanamaker (v.l.) © Imago

Im Halbfinale der BBL-Playoffs steigt die Neuauflage des Vorjahresfinals. Bamberg ist in Spiel eins gegen die Bayern (ab 13.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) Favorit.

Im Halbfinale der Playoffs der Beko BBL kommt es zum Kracher.

Die Brose Baskets Bamberg und der FC Bayern München treffen in der Neuauflage des Vorjahresfinals aufeinander. Die Bamberger haben dank Rang eins in der Hauptrunde Heimrecht und wollen in Spiel eins am Sonntag (So., ab 13.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) vorlegen.

Der Titelverteidiger sollte weitaus ausgeruhter sein als der Münchner Konkurrent. Denn die Brose Baskets fegten in Runde eins über Würzburg hinweg und entschieden die Serie per Sweep für sich.

Die Bayern dagegen mussten sich gegen Ludwigsburg auch wegen einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung mächtig strecken und zogen erst am Donnerstag durch ein 87:76 in Spiel fünf in die zweite Runde ein.

"Wir müssen nun zusehen, dass wir uns innerhalb der verbleibenden 48 Stunden bestmöglich regenerieren", sagte Anton Gavel, mit 24 Punkten Topscorer, nach der Partie der tz.

Der deutsche Nationalspieler ist einer von mehreren Bayern-Spielern mit Blessuren. "Wir sind ein großes Risiko eingegangen, indem wir Anton haben spielen lassen", sagte Coach Svetislav Pesic über dessen Knieverletzung. Auch Deon Thompson (Wade), Alex Renfroe (Ferse) und Dusko Savanovic (Finger) sind für die Auftaktpartie fraglich.

In der Liga entschied Bamberg beide Duelle für sich, zuletzt am 24. April mit 97:90 in München. Das Pokal-Halbfinale beim Final Four im Februar ging allerdings an den FCB.

SPORT1 übertragt Spiel eins zwischen den Brose Baskets Bamberg und dem FC Bayern München am Sonntag ab 13.15 Uhr LIVE. Auch im LIVETICKER und in den LIVESCORES auf SPORT1.de und in der SPORT1 App bleiben Sie auf dem Laufenden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel