vergrößernverkleinern
Hagens Cheftrainer Ingo Freyer muss den Abzug von sechs Punkten verkraften
Ingo Freyer ist Cheftrainer in Hagen © Getty Images

Chris Hass wechselt vom College-Team Bucknell Bison zu Phoenix Hagen. Coach Ingo Freyer erhofft sich viel vom Neuzugang, dessen Talent in der Familie liegt.

Bundesligist Phoenix Hagen hat für die kommende Saison den US-Flügelspieler Chris Hass unter Vertrag genommen. Dies teilten die Westdeutschen am Mittwoch ohne Angaben weiterer Einzelheiten mit. Der 22-Jährige spielte zuletzt für die Bucknell Universität in den USA.

Hagen-Coach Ingo Freyer kennt den Neuzugang gut: "Chris Hass ist ein guter Schütze aus jeder Distanz, insbesondere von der Dreipunktelinie. Er kommt aus einer Sportlerfamilie. Diesen besonderen Geist merkt man ihm an." Vater Cliff ist Basketballtrainer, Schwester Stephanie spielte Basketball am College.

"Hagen ist Chris' erste Profistation, er muss sich vor allem körperlich eingewöhnen und Erfahrung sammeln. Das ist normal. Wir sind sehr zuversichtlich, dass er mit seinem Talent, seiner Athletik und seiner hohen Motivation schnell wichtig für unser Team werden kann", hofft Freyer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel