Video

Titelverteidiger Brose Bamberg startet mit einer Machtdemonstration in die neue BBL-Saison. Causeur & Co. zeigen Europapokalsieger Frankfurt klar die Grenzen auf.

Meister Brose Bamberg ist mit einem ungefährdeten Sieg in die neue Saison der Basketball-Bundesliga gestartet.

Die Oberfranken bezwangen die Fraport Skyliners klar mit 84:55 (32:23) und machten den ersten Schritt in Richtung des erhofften neunten Meistertitels.

"Wir haben unsere Aufgabe erledigt ohne zu glänzen", meinte Bambergs Trainer Andrea Trinchieri. "Wir haben nur zweieinhalb Trainingseinheiten zusammen gehabt. Wenn dann drei neue Spieler in die Mannschaft kommen, dann ist das erst mal ein kleiner Schock. Jetzt müssen wir sie integrieren."

Schon nach dem ersten Viertel lag der Titelverteidiger mit 16:6 in Führung und baute den Vorsprung in der Folge kontinuierlich aus, alle zwölf eingesetzten Bamberger punkteten.

Elias Harris, der neue Kapitän, hob bei SPORT1 die Bedeutung des breiten Kader hervor: "Der ist immens wichtig auch für die Euroleague. So können wir gut durchrotieren und jeder hat die Chance zu zeigen, was er kann."

Das Reboundduell ging mit 41:25 überdeutlich an die Oberfranken.

Man of the Match war der französische Neuzugang Fabien Causeur mit 18 Punkten und sechs Assists, bei den Frankfurtern war Antonio Graves mit 12 Zählern und fünf Vorlagen am erfolgreichsten.

Skyliners-Coach Klaus Perwas war bedient: "Wir haben zurecht verloren, die 30 Punkte Differenz sprechen eine deutliche Sprache."

Menz siegt mit Braunschweig

Ein erfolgreiches Debüt feierte der frühere Bundestrainer Frank Menz als Coach der Löwen Braunschweig.

Die Niedersachsen gewannen bei Aufsteiger Rasta Vechta mit 72:59 (43:27). Neuzugang Dyshawn Pierre überzeugte bei den Gästen 16 Punkten, für Vechta kam Frank Gaines sogar auf 18 Zähler.

Einen Auswärtssieg verbuchten auch die MHP Riesen Ludwigsburg beim 81:72 (42:37) gegen s.Oliver Würzburg. Auch hier überragte ein neuer Name: Der Amerikaner Alex Ruoff glänzte mit 25 Punkten für Ludwigsburg.

Die Spiele im Stenogramm: 

Brose Bamberg - Fraport Skyliners 84:55 (32:23)
Punkte für Bamberg: Causeur 18, Heckmann 12, Miller 12, Theis 10, Strelnieks 8, Harris 6, Staiger 6, Veremeenko 5, Olinde 2, Melli 2, Zisis 2, Kratzer 1
Punkte für Frankfurt: Graves 12, Morrison 11, Shields 10, Robertson 9, Kiel 5, Starks 3, Merz 3, Agva 2, Ilzhöfer, Zeeb, Bonga
Zuschauer: 6580

s.Oliver Würzburg - MHP Riesen Ludwigsburg 72:81 (37:42)
Beste Werfer: Odum (17), Ulmer (10), Southerland (10) für Würzburg - Ruoff (25), Washpun (15), Thiemann (10) für Ludwigsburg

Rasta Vechta - Basketball Löwen Braunschweig 59:72 (27:43)
Beste Werfer: Gaines (18), Standhardinger (11) für Vechta - Pierre (16), Medlock (11), Simon (10), Groselle (10) für Braunschweig
Zuschauer: 3140

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel