vergrößernverkleinern
BBL auf SPORT1
Die neue BBL-Saison startet mit der Partie zwischen Bamberg und den Fraport Skyliners

Ismaning - Mit der Partie zwischen Champion Brose Bamberg und den Fraport Skyliners startet die BBL am Freitagabend in die neue Saison - ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1.

Bühne frei für die Basketball Bundesliga: Am kommenden Freitag, 23. September (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1), eröffnen der amtierende Champion Brose Bamberg und FIBA-Europe-Cup-Gewinner Fraport Skyliners die Saison 2016/17.

Mit der hochkarätigen Auftaktbegegnung wird zugleich der neue regelmäßige Sendeplatz im Free-TV auf SPORT1 am Freitagabend ab 19 Uhr eingeweiht - standesgemäß mit Hauptkommentator Michael Körner am Mikrofon.

Bis zu 48 Live-Spiele der BBL im Free-TV

SPORT1 präsentiert seinen Zuschauern in der Saison 2016/17 bis zu 48 Live-Spiele aus der Basketball Bundesliga (BBL), darunter 34 Spiele der Hauptrunde sowie bis zu 14 Begegnungen der Playoffs mit zwei ausgewählten Spielen der Finalserie. Damit ist SPORT1 auch in der 51. BBL-Spielzeit die Basketball-Heimat im Free-TV.

Zum Saisonauftakt empfängt der amtierende Meister Brose Bamberg die Fraport Skyliners aus Frankfurt, die in der vergangenen Europapokal-Saison den FIBA Europe Cup gewinnen konnten. SPORT1 überträgt die Auftaktbegegnung am Freitag, 23. September, live ab 19 Uhr.

Auch in dieser Saison ist Brose Bamberg (vorher: Brose Baskets Bamberg) wieder der Gejagte in ganz Basketball-Deutschland.

Die Brose Baskets Bamberg feiern ihren Sieg 2016
Bamberg sicherte sich in der vergangenen Saison im Finale gegen Ulm den BBL-Titel © Getty Images

Die Leistungen der Franken in den vergangenen Spielzeiten beeindrucken auch NBA-Star Dirk Nowitzki, den SPORT1 im Vorfeld der neuen Saison zum Interview traf: "Bamberg war schon wahnsinnig gut in den letzten Jahren. Schauen wir mal, ob sie es wieder schaffen. Sie haben letztes Jahr eine super Saison gespielt."

Nowitzki: "Kenne in jeder Mannschaft ein paar"

Nach 31 Siegen in 34 Hauptrundenpartien und einer souveränen Playoff-Phase setzte sich Bamberg in der BBL-Finalserie 2016 mit 3:0 gegen ratiopharm Ulm durch. Auf Bamberg als unangefochtenen Titelkandidaten möchte sich die deutsche Basketball-Ikone Nowitzki jedoch nicht festlegen - nicht zuletzt aufgrund seiner Verbundenheit mit ganz Basketball-Deutschland.

"Ich drücke natürlich allen ein bisschen die Daumen. Ich kenne ja in jeder Mannschaft ein paar, ob es Coaches sind oder Spieler. Ich möchte mich jetzt nicht auf eine Mannschaft festlegen, aber Bamberg wird wieder zu den Topfavoriten zählen."

Das komplette Interview mit Dirk Nowitzki gibt es am morgigen Donnerstag exklusiv auf SPORT1.de.

Nach dem Saisonauftakt zeigt SPORT1 als nächste Liveübertragung im Free-TV am Freitag, 30. September, ab 19 Uhr das Derby zwischen dem FC Bayern München und s.Oliver Würzburg.

Im Oktober fünf Live-Partien auf SPORT1

Im Oktober stehen dann insgesamt fünf Live-Partien im Free-TV auf dem Programm: Am Montag, 3. Oktober, dürfen sich Basketball-Fans auf die Begegnung BG Göttingen gegen den FC Bayern München freuen. SPORT1 überträgt am Tag der Deutschen Einheit bereits live ab 13 Uhr.

Nur vier Tage später am Freitag, 7. Oktober, steigt in der s.Oliver Arena das Franken-Derby zwischen s.Oliver Würzburg und Brose Bamberg - live ab 18.30 Uhr auf SPORT1. Am Freitag, 14. Oktober, ist SPORT1 live ab 19 Uhr dabei, wenn medi bayreuth die Basketball Löwen Braunschweig empfängt.

Auch bei den Begegnungen s.Oliver Würzburg gegen die Fraport Skyliners am Freitag, 21. Oktober, sowie medi bayreuth gegen ALBA Berlin am Freitag, 28. Oktober, steigt der Tip-Off live ab 19 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Auf allen Plattformen: Die BBL auf SPORT1

Neben der Free-TV-Abbildung wird Deutschlands führende 360-Grad-Multimedia-Sportplattform die Basketball Bundesliga auch in der kommenden Spielzeit auf seinen Online- und Mobile-Plattformen umfangreich begleiten.

Dazu wird der neue regelmäßige Sendeplatz am Freitagabend in den sozialen Medien unter anderem mit dem Hashtag #tgif ("Thank God it's Friday!") in Szene gesetzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel