Video

Der FC Bayern Basketball gewinnt auch das dritte Saisonspiel und setzt Tabellenführer Bamberg unter Druck. Die BG Göttingen verliert erstmals in der neuen Spielzeit.

Bayern München bleibt in der neuen Saison der BBL (LIVE im TV auf SPORT1) weiter ungeschlagen.

Das Team von Trainer Aleksandar Djordjevic siegte bei der BG Göttingen souverän mit 94:63 (46:32) und setzte sich mit 6:0 Punkten zunächst an die Spitze. Den Bayern punktgleich auf den Fersen ist Vizemeister ratiopharm ulm, der Altmeister ALBA Berlin in dessen Halle mit 98:94 (58:44) die erste Niederlage zufügte. 

Meister Brose Bamberg bleibt Tabellenführer. Der Titelverteidiger setzte sich am Montag gegen die Walter Tigers Tübingen 85:45 (47:24) durch und feierte den dritten Sieg im dritten Spiel.  Die EWE Baskets Oldenburg feierten beim 79:76 (40:29) gegen Aufsteiger Rasta Vechta den ersten Saisonsieg.

Göttingen bricht im dritten Viertel ein

Vor 3.447 Zuschauern in der ausverkauften Göttinger Sparkassen Arena ließen die Gastgeber im Duell der beiden bis dahin verlustpunktfreien Teams vor allem wegen der schwachen Trefferquote aus dem Feld erstmals Federn.

Spätestens nach dem dritten Viertel, das die Mannschaft von Coach Johan Roijakkers mit 10:21 abgab, war das Spiel entschieden.

Maximilian Kleber (19 Punkte), Reggie Redding (16, 11 Assists) und Ondrej Balvin (14) führten die Bayern zum Sieg. 20 Punkte und elf Rebounds von Scott Eatherton halfen Göttingen nicht weiter.

FCB verbucht 32 Assists

"Ich muss meinen Spielern gratulieren, sie waren sehr fokussiert und engagiert", lobte Djordjevic seine Bayern, die auf den angeschlagenen Danilo Barthel (Leiste) verzichten mussten.

Und er hob den Topscorer des FCB heraus: "Positiv ist, dass Maxi Kleber wieder ein gutes Spiel für uns gemacht hat und wir 32 Assists hatten. Das zeigt, dass wir als Team spielen, das mag ich."

BG-Coach Roijakkers war nicht einmal unzufrieden: "Meine Spieler kämpfen immer, was man an den 20 Offensiv-Rebounds sieht. Das gibt uns Selbstvertrauen."

Ulm gewann in der Hauptstadt dank seiner Geschlossenheit. Fünf Spieler der Schwaben erzielten mindestens fünf Punkte, Topscorer war Nationalspieler Per Günther (19). 

BG Göttingen - Bayern München 63:94 (32:46)
Beste Werfer: Eatherton (20), Waleskowski (11) für Göttingen - Kleber (19), Redding (16), Balvin (14), Lucic (10) für München
Zuschauer: 3447

ALBA Berlin - ratiopharm ulm 94:98 (44:58)
Beste Werfer: Milosavljevic (21), Siva (17), Kikanovic (14), Johnson (11) für Berlin - Günther (19), Ohlbrecht (17), Babb (16), Morgan (15), Butler (14) für Ulm
Zuschauer: 9544

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel