Video

Die Gießen 46ers haben in der Basketball-Bundesliga mit 84:74 bei der BG Göttingen gewonnen. Mit dem sechsten Sieg im elften Saisonspiel verbesserten sich die Hessen zwischenzeitlich auf den sechsten Tabellenplatz, Göttingen ist mit einem Sieg weniger Zehnter (SERVICE: Die Tabelle).

Ein starkes zweites Viertel (31:22) ebnete den 46ers den Weg zum zweiten Sieg in Folge. Göttingen gab nach der Halbzeit nicht auf, Gießen hatte das Spiel aber jederzeit im Griff und ging als verdienter Sieger vom Parkett.

Göttingens Dreier-Scharfschütze Benas Veikalas erläuterte nach der Partie bei SPORT1 die Gründe für die Pleite: "Gießen war sehr aggressiv von Anfang an. Als wir einen Lauf hatten, hatten sie anschließend wieder einen."

Bester Werfer der 46ers war Joshiko Saibou mit 15 Punkten, der vom Teamgesit bei den Hessen schwärmte: "Es macht einfach Spaß." Für Göttingen punktete Center Scott Eatherton (17) am besten.

Gießens Marco Völler, Sohn des ehemaligen Bundestrainers Rudi Völler, zeigte zu Beginn des Spieles eine spektakuläre Aktion, blieb aber ansonsten blass.

Das Spiel im Stenogramm: 

BG Göttingen - Giessen 46ers 74:84 (39:51)
Beste Werfer: Eatherton (17), Veikalas (12) für Göttingen - Saibou (15), Evans (14) für Giessen
Zuschauer: 3090

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel