Video

Bayern München verspielt in Bayreuth eine hohe Führung und geht als Dritter in die Playoffs der Basketball-Bundesliga. Ulm bleibt trotz einer Pleite Hauptrundenerster.

Ratiopharm Ulm steht in der Basketball-Bundesliga vorzeitig als Hauptrunden-Sieger fest.

Die Schwaben kassierten zwar durch ein 61:79 (36:40) bei den MHP Riesen Ludwigsburg ihre zweite Saisonniederlage, können aber am letzten Spieltag nicht mehr von der Spitze verdrängt werden und gehen damit als Nummer eins in die Playoffs (SERVICE: Die Tabelle).

Ulms Verfolger und Titelverteidiger Brose Bamberg kann nach seinem 85:84 (42:51) gegen die Eisbären Bremerhaven zwar noch mit dem Tabellenführer gleichziehen, hat aber beide Duelle mit dem Vizemeister in der Punktrunde verloren.

Bayern patzen im Duell um Platz zwei

Der Tabellendritte Bayern München kann Ulm und auch Bamberg nach seiner 72:74 (36:34)-Niederlage bei medi Bayreuth nicht mehr einholen. Die Bayern-Basketballer kassierten nach 15 Siegen in Folge trotz einer zwischenzeitlichen 17-Punkte-Führung wieder eine Niederlage. Bayreuth, das bereits seit längerem als Tabellenvierter feststeht, drehte mit einem 22:9 im letzten Viertel die Partie. 

"Wichtiger als die Siegesserie ist, dass wir uns jetzt auf die Playoffs fokussieren, auf das nächste Spiel und nicht auf den 16. oder 17. Erfolg", nahm Bayern-Coach Sasa Djordjevic die Niederlage gelassen auf.

Im Kampf um die Plätze fünf bis acht ist noch nichts entschieden. Die Telekom Baskets Bonn liegen derzeit zwei Zählern vor den punktgleichen Teams von ALBA Berlin, den EWE Baskets Oldenburg und Ludwigsburg. Am Montag kommt es am letzten Spieltag zwischen Bonn und Oldenburg sowie Berlin und Ludwigsburg zu zwei direkten Duellen.

Die Samstagsspiele im Stenogramm:

medi Bayreuth - Bayern München 74:72 (34:36)
Beste Werfer: Marei (18), Brooks (14) für Bayreuth - Djedovic (14), Redding (11), Taylor (10), Booker (10) für München
Zuschauer: 3300

MHP Riesen Ludwigsburg - ratiopharm Ulm 79:61 (40:36)
Beste Werfer: Kennedy (20), Crawford (16), Cooley (14) für Ludwigsburg - Babb (13), Braun (10) für Ulm
Zuschauer: 4500

Walter Tigers Tübingen - Basketball Löwen Braunschweig 80:75 (42:38)
Beste Werfer: Kidd (20), Stewart (13), Philmore (12) für Tübingen - Pierre (24), Schwartz (18), Guyton (11), Groselle (10) für Braunschweig
Zuschauer: 3132

Brose Bamberg - Eisbären Bremerhaven 85:84 (42:51)
Beste Werfer: Nikolic (16), Miller (16), Radosevic (10), Theis (10), Lo (10), McNeal (10) für Bamberg - Diggs (20), Hulls (14), Kamp (13), Anderson (10) für Bremerhaven
Zuschauer: 6150

Fraport Skyliners - Alba Berlin 83:71 (36:34)
Beste Werfer: English (19), Robertson (18), Kiel (16), Morrison (15), Merz (10) für Frankfurt - Kikanovic (15), Radosavljevic (12), English (11), Akpinar (10) für Berlin
Zuschauer: 4900

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel