vergrößernverkleinern
Stefan Jovic gehört zu den besten Point Guards in Europa © FC Bayern Basketball

Der FC Bayern Basketball angelt sich einen hochkarätigen Neuzugang. Der Point Guard kennt Bayerns Trainer bestens und sorgte in München bereits für einen Rekord.

Der FC Bayern Basketball hat sich für die kommende Saison in der Basketball-Bundesliga hochkarätig verstärkt. Die Münchner gaben am Freitag die Verpflichtung von Point Guard Stefan Jovic bekannt. Der 26-jährige Serbe kommt vom Traditionsverein Roter Stern Belgrad und unterschrieb bei den Bayern einen Vertrag über zwei Jahre.

"Es ist kein Geheimnis, dass wir uns schon länger um Stefan Jovic bemüht haben, wir wollten ihn unbedingt zu uns holen. Stefan ist nachweislich einer der besten und renommiertesten Point Guards in ganz Europa - und mit erst 26 Jahren sicher noch jemand, der sich weiterentwickeln wird", sagte Geschäftsführer Marko Pesic.

In München kommt es für Jovic zu einem Wiedersehen mit Bayerns Headcoach Sasa Djordjevic, der sich auch für die serbische Nationalmannschaft verantwortlich zeichnet. Auch den Bayern-Fans dürfte der Aufbauspieler kein Unbekannter sein. Im Herbst 2015 stellte Jovic mit 19 Vorlagen im Audi Dome einen neuen Assist-Rekord in der Euroleague auf.

Im Schnitt legte der 26-Jährige in Europas Königsklasse 7,5 Punkte und 5,6 Assists in durchschnittlich 24 Minuten auf. Mit seinem alten Verein Roter Stern hatte der Olympiazweite jeweils drei Triumphe in Serie in der Adriatischen Liga ABA und in der serbischen Meisterschaft gefeiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel