vergrößern verkleinern
MBC-Spielmacher Marcus Hatten verbucht pro Spiel durchschnittlich 12 Punkte und 4,4 Assists
MBC-Spielmacher Marcus Hatten verbucht pro Spiel durchschnittlich 12 Punkte und 4,4 Assists © Imago

Der Mitteldeutsche BC hofft beim Debüt von Head Coach Pedrag Krunic auf den Befreiungsschlag.

Die Weißenfelser, Schlusslicht der Beko BBL, empfangen zum Jahresabschluss die Fraport Skyliners aus Frankfurt (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Erst zwei Siege hat der MBC vor dem 16. Spieltag auf dem Konto, zuletzt dreimal in Folge verloren. Den Abstieg abzuwenden, "ist für mich eine große Herausforderung", sagte Krunic.

Er habe ein optimistisches Team vorgefunden, berichtete der einstige Oldenburger Meistertrainer.

Doch mangels sportlicher Entwicklung und einer "empfundenen Leere" war Silvano Poropat am zweiten Weihnachtstag unverhofft zurückgetreten.

Nun fordert der MBC, deren Schlüsselspieler Small Forward Nikola Dragovic und Spielmacher Marcus Hatten sind, die Durchstarter aus Mainhattan, die Anfang Dezember nach wettbewerbsübergreifend 13 Siegen bis auf Platz 2 geklettert waren.

Nun stehen sie kurz davor, ein Ticket fürs Pokal-Viertelfinale zu ergattern - sechs davon werden nach der Hinrunde vergeben. Der FC Bayern ist als Top-Four-Gastgeber bereits eine Runde weiter.

Das beste Defensivteam der Liga (71,5 Gegenpunkte pro Partie) setzt im Angriff auf Topscorer Jordan Theodore (durchschnittlich 14,2 Punkte pro Partie, hat aber mit Center Johannes Voigtmann (13,1 Punkte), Point Guard  Konstantin Klein (10,5) und Power Forward Danilo Barthel (8,4) auch eine starke Achse deutscher Nationalspieler.

Dennoch nimmt Wölfe-Manager Martin Geissler seine Spieler in die Pflicht: "Die Mannschaft braucht sich nicht zu verstecken, sie verfügt über ausreichend Qualität. Die Spieler müssen enger zusammenrücken und sich zusammenreißen."

SPORT1 überträgt die Partie ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und begleitet das Spiel im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel