Video

Ratiopharm Ulm feiert im Kampf um die Playoffs in Bonn einen wichtigen Sieg und revanchiert sich für die Hinspielpleite. Das Highlight setzt kurz vor Schluss Per Günther.

Ratiopharm Ulm hat im Kampf um die Playoffs in der Beko BBL einen wichtigen Sieg eingefahren.

Die "Spatzen" setzten sich dank eines starken Schlussviertels mit 95:79 (36:38) bei den Telekom Baskets Bonn durch und verbesserten sich durch den siebten Sieg aus den letzten acht Spielen mit nun 20 Punkten auf den achten Tabellenplatz, der als letzter zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde.

Zugleich revanchierte sich das Team von Trainer Thorsten Leibenath für die bittere 82:97-Heimpleite aus dem Hinspiel.

Für den Tabellen-13. Bonn gerät die Postseason nach der zwölften Saisonniederlage allmählich außer Reichweite.

Forward Raymar Morgan war mit 20 Punkten besten Schütze für die Gäste, bei Bonn fehlte Topscorer Florian Koch (22) letztlich die Unterstützung.

Allstar-MVP Per Günther traf mit einem wilden Dreier aus circa acht Metern kurz vor der Schlusssirene zum Endstand und sorgte damit dafür, dass die Ulmer den direkten Vergleich für sich entschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel