Video

ALBA Berlin fährt gegen BG Göttingen den ersten Heimsieg des Jahres ein, muss aber lange kämpfen. Die EWE Baskets Oldenburg haben mit Crailsheim keine Probleme.

ALBA Berlin hat in der Beko Basketball Bundesliga (BBL) den ersten Heimsieg im Jahr 2016 gefeiert. Nach zuletzt zwei Niederlagen vor eigenem Publikum gewann die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic gegen die BG Göttingen 84:66 (42:40).

Bester Werfer der Berliner war Center Elmedin Kikanovic mit 20 Zählern, bei den Gästen traf Harper Kamp (13) am besten.

Nach einer schwachen Anfangsphase hatte ALBA ab der Mitte des zweiten Viertels aufgedreht und kurz vor der Halbzeit die Führung übernommen. Diese gaben die Gastgeber letztlich nicht mehr ab, auch wenn Göttingen bis in die Schlussphase stets in Schlagdistanz blieb.

In der Tabelle klettert Berlin durch den Sieg mit nun 32 Punkten zumindest vorübergehend auf Platz fünf. (Die Tabelle der Beko BBL)

Oldenburg festigt Platz drei

Im zweiten Spiel des Tages hatten die EWE Baskets Oldenburg wenig Mühe mit dem Tabellenvorletzten Crailsheim Merlins und gewannen ungefährdet mit 83:57 (37:32).

Bester Korbjäger für den letztjährigen Pokalsieger Oldenburg, der mit 36 Punkten weiter Platz drei belegt, war Robin Smeulders mit 15 Zählern. Bei Crailsheim punktete einzig Adam Chubb (13) zweistellig. 

Die Spiele im Stenogramm:

ALBA Berlin - BG Göttingen 84:66 (42:40)

Beste Werfer: Kikanovic (20), Taylor (16), Cherry (14), Loncar (10) für Berlin - Kamp (13), Hummer (12), Spohr (11), El-Amin (10) für Göttingen

Zuschauer: 10.841

EWE Baskets Oldenburg - Crailsheim Merlins 83:57 (37:32)

Beste Werfer: Smeulders (15), Kramer (14), Schwethelm (13), Paulding (11) für Oldenburg - Chubb (13) für Crailsheim

Zuschauer: 4671

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel