vergrößernverkleinern
BASKET-EURO-2015-TUR-SRB
Milos Teodosic gab noch nie so viele Assists in seiner Karriere wie gegen die Türkei © Getty Images

Berlin - Serbien gewinnt in beeindruckender Manier gegen Deutschland-Bezwinger Türkei und zieht bei der Basketball-EM in die nächste Runde. Milos Teodosic liefert einen Gala ab.

Serbien ist bei der Basketball-EM als erste Mannschaft aus der deutschen Gruppe B in das Achtelfinale eingezogen.

Der Vizeweltmeister sicherte sich das Ticket für die Finalrunde im französischen Lille durch das souveräne 91:72 (53:35) gegen die schwache Türkei. Für die weiterhin ungeschlagenen Serben war es bereits der vierte Sieg in Berlin.

(DATENCENTER: Der Spielplan)

Erfolgreichste Werfer der Mannschaft von Trainer Aleksandar Djordjevic waren Miroslav Raduljica (20 Punkte) und Milos Teodosic (17/13 Assists). Letzter stellte damit einen persönlichen Vorlagen-Karrierebestwert auf.

Und nicht nur das: Der Spielmacher von ZSKA Moskau stellte auch den EM-Rekord ein. Bisher war die Assist-Bestmarke Mantas Kalnietis vergönnt. Der Litauer warf gegen Belgien (74:76) ebenfalls 13 Vorlagen. Auf Rang der Liste rangiert wiederum Teodosic (12 Assists bei der EM 2013).

Für die Türken, die am Dienstag noch mit 80:75 gegen Deutschland gewonnen hatten, traf Aufbauspieler Ali Muhammed (16) am sichersten.

Auch Griechenland blieb im vierten Spiel makellos und ist weiter. Der zweimalige Europameister gewann am Mittwoch in Zagreb/Kroatien 83:72 (46:31) gegen Slowenien, EM-Gastgeber von 2013. Vassilis Spanoulis war mit 19 Punkten Topscorer der Griechen, denen der Sieg in der Gruppe C nicht mehr zu nehmen ist.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel